Ribéry sieht Rot

17. Dezember 2011 14:57; Akt: 19.12.2011 02:49 Print

Wenn der Gegner kratzt und beisst

Franck Ribéry verlor im Spiel gegen Köln die Nerven. Nachdem er von seinen Gegenspielern ständig provoziert worden war, rastete der Franzose aus und flog vom Platz.

Franck Ribéry lässt sich von seinen Gegenspielern provozieren und fliegt vom Platz. (Quelle: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen äusserst defensiv stehende Kölner hatte der FC Bayern im Freitagabend-Spiel einen schweren Stand. Der Rekordmeister rannte pausenlos an, schaffte es aber lange nicht, den Riegel des «FC» zu durchbrechen. Frustration machte sich aber nur bei einem breit: bei Franck Ribéry.

Nach einem harmlosen Zweikampf hatte der 28-jährige Franzose gegen seinen Gegenspieler Henrique Sereno erst einen Kopfstoss angedeutet und ihm dann, nachdem beide vom Schiedsrichter Guido Winkmann mit Gelb verwarnt wurden, mit Daumen und Zeigefinger am Kinn gepackt. Das reichte Winkmann, um den linken Flügel der Bayern mit Gelb-Rot unter die Dusche zu schicken.

«Das war dumm von ihm, das darf ihm nicht passieren», sagte Mario Gomez nach dem 3:0-Sieg in Unterzahl über seinen flegelhaften Teamkollegen. Doch der Münchner Topskorer nahm den Franzosen auch etwas in Schutz: «Ich habe dem Schiedsrichter schon vorher gesagt, das Sereno immer verdeckt hält, kratzt und beisst. Der Schiri wollte das aber nicht sehen, deshalb ist Franck ausgetickt.»

Keine Strafe für den Rotsünder

Ribéry fehlt nun beim Rückrundenauftakt bei Favres Borussia Mönchengladbach. Trainer Jupp Heynckes freut dies natürlich überhaupt nicht. «Franck muss lernen, sich zu disziplinieren», sagte der Bayern-Coach nach Spielschluss. «Er ist auf seinen Gegenspieler reingefallen. Es sollte ihm eine Lehre sein.»

Auf erzieherische Massnahmen will man bei den Bayern so kurz vor Weihnachten aber verzichten. Schliesslich hat Ribéry schon genug Ärger am Hals. Der Franzose muss seinem früheren Agenten Bruno Heiderscheid drei Millionen Euro bezahlen, weil er dem Spielervermittler die Provision bei seinem Transfer von Galatasaray Istanbul zu Olympique Marseille 2005 nicht bezahlt hat.

(pre)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fcz-Fan am 18.12.2011 00:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :)

    Die 2.Gelbe Karte war voll unnötig aber jaa....

    einklappen einklappen
  • Foreign75 am 17.12.2011 19:56 Report Diesen Beitrag melden

    Rate mal?

    was verbindet Ribéry mit Zidane?

  • A. Kopitar am 17.12.2011 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    darum Eishockey

    Genau das ist das schöne am Eishockey...dort wäre so ein Feigling wie Sereno wenigstens noch anständig verprügelt worden!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • hiob am 19.12.2011 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    assgeier warten..

    bayern bröckelt langsam.. und wenn es dann im neujahr wackelig wird, kommt der FC basel und schickt sie in die wüste. dieser verlauf klingt doch nach einer schönen vorstellung :)

  • Fcz-Fan am 18.12.2011 00:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :)

    Die 2.Gelbe Karte war voll unnötig aber jaa....

    • Heinz Paischl am 19.12.2011 12:45 Report Diesen Beitrag melden

      MILAN

      was ist an der unnötig?

    einklappen einklappen
  • Foreign75 am 17.12.2011 19:56 Report Diesen Beitrag melden

    Rate mal?

    was verbindet Ribéry mit Zidane?

  • A. Kopitar am 17.12.2011 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    darum Eishockey

    Genau das ist das schöne am Eishockey...dort wäre so ein Feigling wie Sereno wenigstens noch anständig verprügelt worden!

    • Heinz am 18.12.2011 09:25 Report Diesen Beitrag melden

      gut so

      grosse Fussball-Spieler stecken das weg, können sich beherschen und zeigen die Antwort im Spiel. Selber schuld :D

    • Christoph Wirth am 18.12.2011 13:34 Report Diesen Beitrag melden

      Falscher Sport

      Genau das ist die heutige Gesellschaft... schaut Eishockey und will eigentlich einen Boxkampf sehen.

    • pro fussball am 18.12.2011 14:58 Report Diesen Beitrag melden

      genau...

      ...und das ist das tolle am fussball. da werden primitive attacken wenigstens geahndet...

    • Anti Fussball am 19.12.2011 10:47 Report Diesen Beitrag melden

      ja fast...

      ... und das tolle am Fussball ist, dass Schauspielerei ein grosser Bestandteil des Sports geworden ist! Ist doch lächerlich wie schnell Fussballer zu Boden fallen und sich vor Schmerz winden! Weicheier!

    • Pro Fussball am 21.12.2011 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      lächerlich

      lieber Anti, und was hat das bitteschön mit obigem Beitrag oder dem Kommentar zu tun???

    • Profussball am 21.12.2011 17:09 Report Diesen Beitrag melden

      mhm..

      Wedelt weiter mit euren Stöcken.

    einklappen einklappen