Axpo Super League

11. Dezember 2011 13:25; Akt: 11.12.2011 18:53 Print

Xamax trotzt dem ManU-Bezwinger Basel

Der FC Basel muss sich gegen Neuchâtel Xamax mit einem Unentschieden zufrieden geben. Hakan Yakin verabschiedet sich aus der Super League mit einer Niederlage und GC unterliegt Lausanne.

Bildstrecke im Grossformat »

Die besten Bilder der 18. Runde der Axpo Super League.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Leader Basel schliesst die Vorrunde mit einem 1:1 bei Neuchâtel Xamax ab. Dem Gastgeber gelingt der späte Ausgleich, obwohl er ab der 53. Minute in Unterzahl agiert. Nach sieben Siegen in Serie mussten die Basler einem Widersacher erstmals seit zweieinhalb Monaten wieder einen Punktgewinn zugestehen. Und dies, obwohl der FCB beinahe die gesamte zweite Halbzeit in Überzahl agieren konnte. Stéphane Besle hatte unmittelbar nach der Pause innerhalb von fünf Minuten zweimal die Gelbe Karte gesehen und musste den Platz vorzeitig verlassen.

Die Basler besassen danach verständlicherweise mehr vom Spiel, grosse Torchancen vermochten sie sich aber nicht herauszuspielen. Die beste vergab Scott Chipperfield in der 68. Minute, als er von Xamax-Goalie Jean-François Bédénik im letzten Moment gestoppt werden konnte. Eine Viertelstunde vor Schluss war aber Basels Torschütze vom Dienst zur Stelle. Marco Streller traf nach schöner Vorarbeit von Granit Xhaka und Markus Steinhöfer zum 1:0.

Vier Minuten später jedoch schaffte der Gastgeber trotz Unterzahl den unerwarteten Ausgleich. Der kurz zuvor eingewechselte Abdou Dampha traf nach einem Abpraller via Direktabnahme aus elf Metern ins Netz.

Trotz dem Punktverlust konnte der FCB seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aber dank der Niederlage von Verfolger Luzern gar noch ausbauen.

Yakin verabschiedet sich mit einer Niederlage

Die Abschiedsvorstellung von Hakan Yakin gegen Servette missglückt gründlich. Der Luzerner Spielmacher verschiesst bei der 1:2-Heimniederlage gar einen Foulpenalty. Der Captain hatte sich seinen Abschied in Luzern gewiss anders vorgestellt. Und dabei schien alles perfekt vorbereitet: FCL-Verteidiger Claudio Lustenberger war in der 54. Minute vom zu ungestüm angreifenden Matias Vietkieviez gefoult worden. Yakin konnte beim Stande von 1:1 zum Strafstoss anlaufen, doch Servette-Goalie João Barroca parierte den scharf geschossenen Ball mit starkem Reflex.

In der letzten Viertelstunde gelang den Genfer noch der Siegestreffer. De Azevedo, der bereits den Führungstreffer von Silva Eudis in der 20. Minute eingeleitet hatte, profitierte in der 77. Minute erneut von einem schweren Abwehrfehler des Luzerner Innenverteidigers Sally Sarr und traf mit einem von Lustenberger noch leicht abgefälschten Schuss aus 18 Metern in die rechte Torecke.

In der Schlussphase hätten die Gäste das Skore nach einem Konter gar noch ausbauen können. Ein Schuss des eingewechselten Saleiro landete in der 93. Minute am Aussenpfosten des Luzerner Gehäuses. Eine Minute später vermieste Barroca Yakins Abschied endgültig: Der Genfer Schlussmann machte auch den letzten, nicht ungefährlichen Abschlussversuch des Luzerner Spielmachers mit gutem Stellungsspiel unschädlich.

Lausanne bezwingt GC

Im Duell Letzter gegen Vorletzter feiert Lausanne-Sport einen eminent wichtigen Sieg. Die Waadtländer gewinnen zuhause gegen die Grasshoppers mit 2:1. Die beiden Teams liegen somit zur Winterpause noch acht Punkte auseinander. Lausanne legte den Grundstein für den dritten Heimerfolg in dieser Meisterschaft in der ersten Halbzeit. Bis zum Seitenwechsel erarbeitete sich die Equipe von Martin Rueda eine 2:0-Führung. Junior Negrao traf bei einem Gegenstoss nach einer Rückgabe von Matt Moussilou (5.). Und in der 36. Minute betätigte sich der Brasilianer bei einem ähnlichen Angriff seinerseits als Assistgeber. Von seiner Vorlage profitierte Nicolas Marin. Bei beiden Toren war der routinierte Goalie Davide Taini machtlos. Er war für einmal in die GC-Stammformation gerückt, weil Roman Bürki gesperrt fehlte.

Die Grasshoppers schafften in der Zweiten Hälfte nur noch den Anschlusstreffer durch Daniel Pavlovic. Zudem musste sie den verletzungsbedingten Ausfall von Boris Smiljanic verkraften.

ASL, 18. Runde (11.12.11)

Neuchâtel Xamax - Basel 1:1 (0:0)
Maladière. - 5504 Zuschauer. - SR Hänni.
Tore: 76. Streller (Flanke Steinhöfer) 0:1. 80. Dampha 1:1.
Neuchâtel Xamax: Bédénik; Geiger, Navarro, Besle, Facchinetti; Wüthrich (75. Dampha), Gomes, Basha, Tréand (83. Paito); Arizmendi, Uche (91. Seferovic).
Basel: Sommer; Steinhöfer, Kovac, Dragovic, Park; Fabian Frei, Granit Xhaka; Andrist (67. Shaqiri), Chipperfield (85. Pak), Zoua; Streller.
Bemerkungen: Xamax ohne Sanchez (gesperrt) und Gelabert (verletzt). Basel ohne Abraham, Cabral, Kusunga, Alex Frei (alle gesperrt), Huggel, Voser, Yapi, Taulant Xhaka (alle verletzt) und Stocker (Schonung). 53. Gelb-Rot Besle (Unsportlichkeit). Verwarnungen: 43. Navarro (Foul), 48. Besle (Reklamieren), 57. Dragovic (Foul), 91. Shaqiri (Reklamieren), 93. Streller (Reklamieren).

Luzern - Servette 1:2 (1:1)
swissporarena. - 14'316 Zuschauer. - SR Wermelinger.
Tore: 20. Eudis (De Azevedo) 0:1. 22. Winter (Flanke Lustenberger) 1:1. 77. De Azevedo (Schuss) 1:2.
Luzern: Zibung; Stahel, Sarr, Puljic, Lustenberger; Wiss (65. Gygax), Kukeli; Hochstrasser; Ferreira (77. Hyka), Yakin, Winter (89. Siegrist).
Servette: Barocca; Rüfli, Diallo, Roderick, Moubandje; Vitkieviez, Kouassi, Pizzinat (68. Pont), Yartey; Eudis (77. Saleiro), De Azevedo (86. Routis).
Bemerkungen: Luzern ohne Ianu, Renggli, Sorgic und Thiesson (alle verletzt). Servette ohne Baumann, Esteban und Schneider (alle verletzt) (1:1). 55. Barocca hält Foulpenalty von Yakin. 93. Saleiro-Schuss an Aussenpfosten. Verwarnungen: 21. Eudis (Unsportlichkeit), 47. Kouassi (Foul), 56. Kukeli (Foul), 65. Pizzinat (Reklamieren), 86. Puljic (Unsportlichkeit), 86. Roderick (Unsportlichkeit).

Lausanne-Sport - Grasshoppers 2:1 (2:0)
Pontaise. - 5400 Zuschauer. - SR Kever.
Tore: 5. Negrao (Moussilou) 1:0. 36. Marin (Negrao) 2:0. 64. Pavlovic (Zuber) 2:1.
Lausanne-Sport: Coltorti; Bah (30. Muslin), Katz, Page, Meoli; Marin (73. Khelifi), Pasche, Luccin, Steven Lang; Moussilou, Negrao (77. Marazzi).
Grasshoppers: Taini; Bauer, La Rocca, Smiljanic (18. Bertucci), Pavlovic; Toko, Michael Lang; Feltscher, De Ridder, Zuber (85. Brahimi); Mustafi (46. Hajrovic).
Bemerkungen: Lausanne-Sport ohne Avanzini, Prijovic und Sonnerat (alle verletzt). Grasshoppers ohne Bürki, Menezes (beide gesperrt), Abrashi, Adili, Cabanas, Calla (alle verletzt), Kehl und Simijonovic (beide krank). 20. Kopfball von Michael Lang an Pfosten. 81. Moussilou mit Schuss an Aussenpfosten. - Verwarnungen: 33. Muslin (Foul). 37. Marin (übertriebener Torjubel). 45. Michael Lang (Foul). 69. Hajrovic (Foul). 91. Steven Lang (Unsportlichkeit).

Axpo Super League

Datum Spiel Resultat
11.02.17  Thun - Basel 0:2 (0:0)
11.02.17  Lugano - Grasshoppers 3:0 (2:0)
12.02.17  Sion - Vaduz 4:2 (0:1)
12.02.17  St. Gallen - Lausanne-Sport 2:1 (0:0)
12.02.17  Luzern - Young Boys 4:1 (3:1)
R Mannschaft Sp S U N G : E P
1. Basel 20 17 2 1 55 : 15 53

2. Young Boys 20 11 5 4 46 : 29 38

3. Luzern 20 10 3 7 44 : 38 33
4. Sion 20 10 2 8 43 : 36 32

5. St. Gallen 20 7 4 9 23 : 29 25
6. Grasshoppers 20 6 4 10 26 : 36 22
7. Lugano 20 5 6 9 26 : 39 21
8. Lausanne-Sport 20 5 4 11 35 : 40 19
9. Thun 20 4 7 9 24 : 36 19

10. Vaduz 20 4 5 11 24 : 48 17

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • FC BASEL 1893 am 12.12.2011 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    harte hinrunde

    man muss sehen das basel eine harte hinrunde hatte mit Meisterschaft,CL und Cup und dazu kommt noch ein stark spielendes xamax

  • luggi am 11.12.2011 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Allez Xamax

    Gut gemacht Xamax!

  • Chris von Swiss am 11.12.2011 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kasperlitheater Xamax!

    Bravo FCB und schöne Ferien! Wir freuen uns auf die Meisterfeier!

Die neusten Leser-Kommentare

  • FC BASEL 1893 am 12.12.2011 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    harte hinrunde

    man muss sehen das basel eine harte hinrunde hatte mit Meisterschaft,CL und Cup und dazu kommt noch ein stark spielendes xamax

  • Allez Xamax am 12.12.2011 11:23 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich bleibt Xamax bestehen

    Augrund der ersten Halbzeit hat Xamax diesen Punkt verdient, aus den 3-4 Torchancen hätte man eine reinmachen können. Verstehe auch nicht wiso ein Captain nicht mit dem Schiedsrichter wegen eines Fouls reden darf (erste Gelbe gegen Besle), er hat es ihm ja normal gesagt

  • Luc Grenouiller am 11.12.2011 19:28 Report Diesen Beitrag melden

    Romandie

    Die einzigen Sieger dieser Runde waren die Aufsteiger Servette und Lausanne. Spricht nicht unbedingt für die ASL...

  • Chris von Swiss am 11.12.2011 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kasperlitheater Xamax!

    Bravo FCB und schöne Ferien! Wir freuen uns auf die Meisterfeier!

  • Stephan am 11.12.2011 18:17 Report Diesen Beitrag melden

    Akku leer.... & gut gespielt Xamax

    Who cares. 7 Punkte Abstand zum zweiten. Schöne Ferien und kommt erholt zurück, damit ihr dann in der Rückrunde wieder angreifen könnt. Hopp FCB

    • micha am 11.12.2011 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ...

      super, fairer kommentar.. ein xamax fan..!

    einklappen einklappen