8,5 Millionen Euro

14. Mai 2012 09:33; Akt: 14.05.2012 09:48 Print

Xhaka-Deal perfekt

Dem Wechsel von Granit Xhaka zu Mönchengladbach steht nichts mehr im Wege. Das Ablöse-Hickhack ist gelöst. Basel kassiert keine zehn Millionen – oder zumindest noch nicht.

storybild

Granit Xhaka spielt nächste Saison in der Bundesliga.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Granit Xhaka erklärte schon am 20. April gegenüber der «Basler Zeitung»: «Für mich ist alles geregelt. Jetzt ist es an den Klubs.» Zwei Wochen später war noch nichts fix und aus Gladbach vernahm man: Entweder reicht das Geld für Granit Xhaka oder für Twentes Luuk de Jong. «Beide können wir uns bei den momentan gehandelten Summen nicht leisten. Bei Xhaka und de Jong ist das Problem, dass viele Klubs sie auf dem Zettel haben – das macht die Sache schwierig und teuer», sagte Gladbachs Manager Max Eberl damals.

Umfrage
Setzt sich Granit Xhaka in der Bundesliga durch?
64 %
24 %
12 %
Insgesamt 2973 Teilnehmer

Gemäss der «Bild» sei der Entscheid jetzt gefallen: Die Fohlen holen den 19-Jährigen Schweizer. Ursprünglich forderte der FCB 10 Millionen Euro für den Transfer, jetzt soll man sich auf rund 8,5 Millionen geeinigt haben. Aber: Basel verdient an eventuellen Weiterverkaufsgewinnen mit. So könnte es dann durchaus noch mit den angepeilten 10 Millionen klappen.

Was gemäss dem deutschen Blatt jetzt noch fehlt, ist die Unterschrift des Mittelfeldspielers. Dies soll frühestens Ende der Woche erfolgen. Kein Wunder sagt Basel-Präsident Bernhard Heusler noch zurückhaltend: «Die Gespräche sind sehr zielführend.»

(fox)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 14.05.2012 11:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel glück

    Ich mag es xhaka gönnen wen er soch durchsetzt.. Irgendwie habe ich allerdings das Gefühl,das ihm ein weiteres Jahr in Basel weiter gebrach hätte als gladbach

    einklappen einklappen
  • Westi am 14.05.2012 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abwarten!

    Schlussendlich weiß niemand, wie er sich in Gladbach, respektive der 1.Bundesliga machen wird. Dort weht nochmal ein ganz anderer Wind als in der Schweizer Liga! Aber unter Favre und in Gladbach sehe ich ihn als noch sehr jungen Fußballer, besser aufgehoben, als zb in Bayern! Ich freu mich auf ihn und bin sicher, das er die Borussia bereichern wird!

  • Christoph Tanner am 14.05.2012 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Starkes Team

    Jetzt kann Xhaka wenigstens in einem starken Team spielen ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zürcher am 15.05.2012 00:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Basel

    es ist endlich soweit das dominante Basel verliert Spieler um Spieler jetzt sollte nur noch Frei, Streller und Huggel Karrierende machen!!!

    • Ziircher am 17.05.2012 21:10 Report Diesen Beitrag melden

      Neid ?

      Oh Gott, schon wieder ein Neider....

    einklappen einklappen
  • Willi Weber am 14.05.2012 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Ich gönne es Xhaka obwohl ich es ein Jahr zu früh finde. Aber er wird sein Weg gehen.

  • Sarah am 14.05.2012 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück

    Gratulation,aber der Druck wird wol groß sein,da Reus und Neustäder eine große Lücke hinterlaßen haben,und 8.5 Mio. viel Geld ist für einen "Nobody".

  • von Trub Daniel am 14.05.2012 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich

    Zum Glück konnten sich beide Parteien endlich einigen. Der Spieler wollte unbedingt nach Gladbach. Gladbach wollte unbedingt ihn haben. Viel Glück in der besten Liga Europas Granit;-)

  • Hans Zimmermann am 14.05.2012 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wird nicht glücklich

    ein weiterer super league jüngling der das gefühl hat, er sei mit 20 schon reif für die internationale spitze... wird nicht glücklich werden, aber uns baslern wird er genug geld einbringen um 3 neue xhakas zu kaufen, das zählt für mich!