Es geht wieder los

02. Februar 2019 18:33; Akt: 02.02.2019 21:20 Print

YB bezwingt Xamax ohne Glanz, aber verdient

Die Young Boys starten auch in die Rückrunde mit einem Sieg. Gegen Neuchâtel Xamax gewinnen sie zuhause 2:0.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

YB startet mit einem glanzlosen Pflichtsieg gegen Xamax ins neue Jahr. Loris Benito und Nicolas Moumi Ngamaleu schiessen die Tore zum 2:0-Heimerfolg - der achte Sieg in Folge.

Es war von den Young Boys keine Glanzleistung nötig, um zum weitgehend ungefährdeten Sieg zu kommen. Etwas in Bedrängnis geriet der Titelverteidiger erst in den letzten 20 Minuten, als er bereits 2:0 führte. YB agierte in der Schlussphase teilweise ziemlich sorglos, verhalf Xamax so zu drei guten Chancen durch Corbaz, Pululu und Nuzzolo und liess den Tabellenletzten am Ende mit einem einigermassen guten Gefühl nach Hause reisen.

Erstes Saisontor von Benito

Doch so lange die Berner konzentriert ihre Aufgabe erledigten, hatte Xamax keine Chance. Früh gelang durch Loris Benito nach einer einstudierten Corner-Ausführung und dem Zuspiel von Michel Aebischer der Führungstreffer (14.). Es war das erste Saisontor des Aussenverteidigers. Und nach der Pause verlor YB keine Zeit, um die Partie zu entscheiden. Thorsten Schick flankte von rechts und Nicolas Moumi Ngamaleu traf mit dem Kopf zum 2:0.

Aus der Entstehung der beiden Tore kann Trainer Gerardo Seoane einiges mitnehmen. Schick wurde mit dem Assist für eine bemerkenswerte Leistung belohnt. Der Österreicher vertrat den verletzten Kevin Mbabu vorzüglich; über seine rechte Seite liefen viele Angriffe. Aebischer spielte im zentralen Mittelfeld an der Seite von Djibril Sow auffällig - nicht nur wegen des schnell ausgeführten Corners vor dem 1:0. Zumindest für ein Heimspiel gegen den Tabellenletzten Xamax fiel der Verlust von Sekou Sanogo, den es im Winter nach Saudi-Arabien zog, nicht ins Gewicht.

Young Boys - Neuchâtel Xamax 2:0 (1:0)
24'038 Zuschauer. SR Jaccottet.

Tore: 14. Benito (Aebischer) 1:0. 48. Ngamaleu (Schick) 2:0.
Young Boys: Von Ballmoos; Schick, Lauper, Von Bergen, Benito; Fassnacht (87. Wüthrich), Sow (84. Garcia), Aebischer, Ngamaleu; Hoarau, Nsame (75. Assalé).
Neuchâtel Xamax: Walthert; Gomes, Sejmenovic, Santana; Fejzullahu (84. Tréand), Pickel, Serey Die, Ramizi (65. Corbaz), Kamber; Nuzzolo, Ademi (65. Pululu).
Bemerkungen: Young Boys ohne Mbabu, Sulejmani, Camara und Lotomba (alle verletzt); Neuchâtel Xamax ohne Veloso und Oss (beide gesperrt) sowie Doudin, Djuric, Le Pogam, Huyghebaert und Minder (alle verletzt).
Verwarnungen: 13. Santana (Foul). 35. Gomes (Foul). 40. Serey Die (Foul). 79. Sejmenovic (Foul).

Rangliste:

1. Young Boys 19/52 (59:20). 2. Basel 18/30 (34:33). 3. Thun 18/28 (36:27). 4. Zürich 18/25 (26:25). 5. Luzern 18/25 (29:33). 6. St. Gallen 18/23 (27:34). 7. Sion 18/21 (28:30). 8. Lugano 18/19 (26:32). 9. Grasshoppers 18/17 (21:34). 10. Neuchâtel Xamax FCS 19/13 (26:44).

Fussball

(var/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andy Ursenbacher am 02.02.2019 21:17 Report Diesen Beitrag melden

    Es brauchte gar keinen Glanz...

    YB hat das 2:0 souverän nach Hause gebracht, die "vielen Xamax-Chancen" habe ich (im Stadion) jedenfalls nicht gesehen. Eigentlich durfte sich Xamax beim inkonsequenten Herrn Jaccottet sogar noch bedanken, dass er keinen Neuenburger für ihre zahlreichen überharten Fouls mit Gelb-Rot vom Platz stellte!

    einklappen einklappen
  • k.kinski. am 02.02.2019 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    Super-League, Weltklasse?

    Sorry. Schon langweilig. Yb Meister. Es geht nur noch um Platz 2.FCZ oder FCB. Und Abstieg GC oder Xamax.

    einklappen einklappen
  • Hubi am 02.02.2019 20:59 Report Diesen Beitrag melden

    Vetdientwr Sieg

    Was mir nicht gefallen hat ist, dass man nach 60 min. das Spielen eingestellt hat! Was Xamax im Anschluss an Chancen versiebt hat, ist unglaublich. Bei einem Anschluss Treffer hätte es noch eng werden können! Trotzdem Xamax ist sehr schwach und dürfte absteigen!

Die neusten Leser-Kommentare

  • susi am 04.02.2019 09:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    skandal yb

    und der kindergarten sind am pyros am zünden ! yb ausschliessen von rsl

  • Evasio am 03.02.2019 13:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    i'm back

    Sogar in Lenzburg höre ich das Stöhnen und Ächzen der FC Oeri-Cüplimodefans. Im Wissen, dass sie mit etwas Glück und viel Schirihilfe den 2. Platz halten können. Wann gehts bei euch los mit den Schulden?

  • Ma FIFA am 03.02.2019 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    erstes Spiel und schon wieder

    Schiebung! Xamax wurde ein klarer Elfer unterschlagen! wieviel das wohl wieder gekostet hat?

    • Nichts verstehen am 03.02.2019 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ma FIFA

      Wieder ein Plouderi der nichts von Fussball versteht... Wie beurteilen Sie die harten Attaken gegen YB die mindestens 1x rotwürdig waren? Due Aktion gegen Schick im Strafraum in der ersten Hälfte? Einfach nur peinlich! Geniessen Sie gefrustet ihren Sonntag....

    • Normaler am 04.02.2019 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ma FIFA

      Wenn der Basler Schiedsrichter nach den Regeln gepfiffen hätte. So wäre das Spiel mit nur 9 Xamax Spieler zu ende gegangen. Leider gehören unsere Schiris zu den schlechtesten.

    einklappen einklappen
  • Jero bebby am 03.02.2019 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwach

    Was für ein glücklicher Sieg.Xamax Chancen leider nicht verwertet.Die Liga ist einfach schwach und der weniger Schwache wird Meister.

    • Armer tropf am 03.02.2019 08:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jero bebby

      Wie schwach müssen denn die anderen sein, wenn selbst der Schwache Meister wird? Sie müssen sehr frustriert sein über die Leistung ihres sehr schwachen Lieblingsverein.

    einklappen einklappen
  • S.Atiriker am 03.02.2019 05:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ja nu

    Als bekennender Fussballfan und Fachmann darf ich mit Fug und Recht behaupten, dass die CH- Meisterschaft etwa auf dem Niveau der Topliga in Osttimor ist. Das ist nicht gegen Osttimor......

    • Armer am 03.02.2019 09:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @S.Atiriker

      Da sind Sie bekennender Fussballexperte und Fan, schätzen die Leistung der Schweizer Liga als sehr tief ein und befassen sich trotzdem damit? Danke für Ihren Kommentar und Ihre Leistungen, die Sie als Fussballer, Schiedsrichter, Funktionär oder sonst was einbringen. Konstruktive Menschen wie Sie bringen uns weiter. Es freut mich persönlich auch sehr, dass Sie immer positiv denken und sich nicht der Frustration hingeben.

    einklappen einklappen