Bei Hütter-Wiedersehen

10. Juli 2019 23:27; Akt: 10.07.2019 23:33 Print

YB brilliert, Hütter gefeiert – und Sow schaut zu

Der Meister schlägt am Uhrencup Frankfurt hoch, bei den Deutschen fehlt Djibril Sow verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es wäre sein Abend geworden. Als gefeierter Meisterspieler aus Bern, als vielversprechender Sommertransfer in Frankfurt. Und dann sowas. Zwei Tage, bevor sein alter Club YB und sein neuer Verein Eintracht am Uhrencup aufeinandertreffen, verletzt sich Djibril Sow (22). Sehnenanriss am rechten Oberschenkel, acht Wochen Pause. Mindestens.

«Das ist bitter. Jetzt blicke ich nach vorne», gibt sich der Nationalspieler kämpferisch. Etwa 12 Millionen Franken liess sich die Eintracht Sow kosten. Das verpflichtet. Und: alles ist grösser, «ich kenne das ja schon aus Gladbach», sagt er und weiss: «Hier tut man alles für den Erfolg.»

Mit drei Neuen, ohne Captain und Fassnacht

Im Testspiel tun beide lange Zeit wenig für den Fussball. YB geht nach einer Fehlerkette Frankfurts und einem Kopfball von Hoarau in Führung. Der Goalgetter trifft weiter - sonst aber ist bei den Young Boys vieles neu. Der gestern offiziell zum Captain ernannte Königstransfer Fabian Lustenberger sitzt mit Zehenbeschwerden auf der Tribüne, auch Fassnacht fehlt verletzt. Es verteidigen die jungen Zesiger (von GC) und Bürgy (zurück aus Aarau), auch Sierro (St. Gallen) spielt.

Jubel bricht schon vor dem ersten Tor aus. Als Frankfurt-Trainer Hütter einläuft, steht das ganze Stadion. Der Erlöser nach 32 titelfreien Jahren ist bei YB in bester Erinnerung, auch in Frankfurt hat er sich mit einer überzeugenden Saison Respekt verschafft.

YB bleibt im Spiel am Ball, erhöht durch Ngamaleu auf 2:0, trifft die Latte. Später wechseln beide Trainer kräftig durch, die Intensität flacht ab, aber YB zeigt sich effizient: Nsame, Gaudino und Petignat erhöhen auf 5:0, Joveljic trifft als einziger für Frankfurt. Am Samstag spielen die Berner gegen Crystal Palace, dann gilt der Fokus dem Auftakt in der Super League gegen Servette.

Kurztelegramm:

Young Boys - Eintracht Frankfurt 5:1 (2:0). - Tore für YB: Hoarau, Ngamaleu, Nsame, Gaudino, Petignat.

Das Programm des 55. Uhrencup im Überblick:

Dienstag, 9. Juli:

FC Luzern – Crystal Palace 5:6 n.P.

Mittwoch, 10. Juli:

YB – Eintracht Frankfurt 5:1

Freitag, 12. Juli:

FC Luzern – Eintracht Frankfurt (20 Uhr, Tissot-Arena Biel)

Samstag, 13. Juli:

YB – Crystal Palace (15 Uhr, Neufeldstadion Bern)

Fussball

(mrm)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bern am 11.07.2019 02:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Double?

    Tja, wenn wir so weiterspielen...läge evt. mal ein double drinn?! ...nie aufhören zu träumen;-) Aber ganz egal wie viele titel wir holen, yb zuzuschauen macht einfach laune!

    einklappen einklappen
  • Jayjay am 10.07.2019 23:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Problembär

    Zieht Papa Bär endlich das Fell über die Ohren!

  • Sven meier am 11.07.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Demut

    Immer schön ruhig bleiben! Grüsse von einem jahrzehntelangen YB-Fan der weiss was Demut heisst....

Die neusten Leser-Kommentare

  • alfmir am 11.07.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    macht Lust auf mehr....

    ...logisch, YB spielt mit Honda Power und läuft nicht mit lahmen Ferrari Antrieben wie die Alfa -Romeos aus Hinwil...

  • Sven meier am 11.07.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    Demut

    Immer schön ruhig bleiben! Grüsse von einem jahrzehntelangen YB-Fan der weiss was Demut heisst....

  • W. Ank am 11.07.2019 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Thun

    wird jetzt hier über jedes Testspiel der gelbschwarzen Grännis ausführlich berichtet? Mal sehn ob sie diese Saison die grandiose CL Gruppenphase mit dem 4. Platz toppen können.

    • Nicht Hopp Thun am 11.07.2019 16:28 Report Diesen Beitrag melden

      @W. Ank

      Besser auf euch schauen dass ihr die EL Gruppenphase erreicht ^^

    einklappen einklappen
  • Nando am 11.07.2019 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Absteiger FCB

    Wie ich mich jetzt schon freue auf die zweistelligen Siege gegen den FC Streller. Bisel ist nicht mal halb so stark wie Frankfurt. Das wird herrlich!!

  • Kommentator am 11.07.2019 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Zuschauer

    Hätte Frankfurt sich etwas mühe gegeben hätten sie gewonnen, wer dieses Spiel ernst nimmt, hat Freundschaftsspiel(Uhrencup) nicht verstanden