Schweizer Cup

14. September 2019 21:02; Akt: 14.09.2019 23:27 Print

FCZ mühevoll, YB in Torlaune, Lugano draussen

In den Sechzehntelfinals des Schweizer Cups siegt der FCZ in Wil. YB setzt sich beim Aussenseiter Freienbach gleich 11:2 durch. Lausanne-Sport eliminiert Lugano.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der FC Zürich siegte in Wil, beim Club von Ciriaco Sforza, 2:1. Dabei hatte es für die Zürcher zu Beginn schlecht ausgesehen. Fazliu erzielte nach einer Viertelstunde die Führung für die Ostschweizer. Schönbächler gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Pa Madou brachte den FCZ in der 52. Minute per Kopf in Front. Diesen Vorsprung rettete das Team von Ludovic Magnin über die Zeit.

Der Titelverteidiger gibt sich keine Blösse

Der FC Basel steht vor wegweisenden Spielen: Am Donnerstag starten die Basler gegen Krasnodar in die Europa League, vier Tage später gastieren sie im Stade de Suisse bei YB. Entsprechend schonte Trainer Marcel Koller im Schweizer Cup gegen Meyrin aus der 1. Liga einige Spieler. Und vielleicht lag es auch daran, dass der FCB sich lange schwer tat. Trotz spielerischen Vorteilen dauerte bis in die zweite Hälfte, ehe Kemal Ademi (62.), Fabian Frei (68.) und Valentin Stocker (84.) die Treffer zum 3:0-Sieg erzielten. Der neu verpflichtete Innenverteidiger Emil Bergström spielte von Beginn an, während der brasilianische Stürmer Arthur Cabral eingewechselt wurde, nachdem Ademi mit einer Kopfverletzung ausgewechselt werden musste.

YB: Spaziergang in der Idylle

Es war ein Spaziergang in der Idylle für den Meister, die Amateure des FC Freienbach aus der interregionalen 2.Liga stellten nie einen Gradmesser dar – erst recht nicht, nachdem die Schwyzer ab der 19. Minute in Unterzahl agieren mussten. Ribeiro hatte Nsame im Strafraum zurückgerissen, der Kameruner den Penalty souverän verwertet. Mit diesem Treffer eröffneten die Berner einen Torreigen, der sie bis zur Halbzeit 5:0 in Front brachte, wobei das Skore auch ohne Probleme zweistellig hätte ausfallen können.

Es dauerte indes bis in die 79. Minute, ehe das Berner «Stängeli» Tatsache wurde. Guillaume Hoarau, zur Pause eingewechselt, köpfelte zum 10:1 ein, wobei die beiden Ehrentore Freienbachs durch Kurt Marty zum zwischenzeitlichen 1:6 zehn Minuten nach der Pause und Marsel Stevics Treffer zum 2:11-Schlussresultat zwei Minuten vor dem Ende von den 3050 Zuschauern am euphorischsten bejubelt wurden.

Luganos Tief hält an

Erstaunlich klar war das Duell zwischen Lausanne-Sport aus der Challenge League und dem oberklassigen Lugano. Die Waadtländer siegten gleich 3:0. Sämtliche Tore fielen in der zweiten Halbzeit. Turkes brachte das Heimteam in der 48. Minute in Führung, Zeqiri erhöhte zehn Minuten später, ehe Daprela ein Eigentor unterlief (64.). Für die Tessiner, die mit nur vier Punkten aus sechs Spielen schlecht in die Saison gestartet sind, ist das frühe Aus ein weiterer Rückschlag.

Wil - Zürich 1:2 (1:1) 3084 Zuschauer. – SR Jaccottet. – Tore: 15. Fazliu 1:0. 36. Schönbächler 1:1. 52. Pa Modou 1:2. Zürich:Brecher; Britto, Bangura, Mirlind Kryeziu, Pa Modou; Domgjoni (57. Sohm), Popovic (88. Janjicic); Schönbächler, Marchesano, Kololli; Ceesay (31. Kasai). Bemerkungen: 31. Ceesay verletzt ausgeschieden. 64. Lattenschuss Popovic.

Meyrin - Basel 0:3 (0:0) 2800 Zuschauer. – SR Piccolo. – Tore: 61. Ademi 0:1. 68. Frei 0:2. 85. Stocker 0:3. Basel: Nikolic; Isufi, Alderete, Bergström, Petretta; Kuzmanovic (66. Campo), Frei; Bua (84. Okafor), Zuffi, Stocker; Ademi (74. Cabral). Bemerkungen: Basel ohne Van Wolfswinkel (verletzt), Cömert, Omlin, Widmer, Riveros, Pululu und Xhaka (alle nicht im Aufgebot). 74. Ademi verletzt ausgewechselt. 93. Lattenschuss Campo.

Freienbach - Young Boys 2:11 (0:5) 3050 Zuschauer. – SR Fähndrich. – Tore: 19. Nsame (Foulpenalty) 0:1. 30. Lustenberger 0:2. 31. Ngamaleu 0:3. 33. Ngamaleu 0:4. 36. Fassnacht 0:5. 50. Aebischer 0:6. 56. Marty 1:6. 61. Nsame 1:7. 65. Fassnacht 1:8. 71. Nsame 1:9. 79. Hoarau 1:10. 83. Janko 1:11. 88. Stevic 2:11. Young Boys:Von Ballmoos; Janko, Bürgy, Sörensen; Lustenberger (46. Hoarau); Sierro (46. Aebischer), Gaudino, Gracia; Fassnacht, Nsame, Ngamaleu (46. Mambimbi). Bemerkungen: Young Boys ohne Camara, Lauper, Martins, Spielmann und Sulejmani (alle verletzt). 18. Rote Karte gegen Ribeiro (Freienbach/Notbremse).

Lausanne-Sport - Lugano 3:0 (0:0) 2137 Zuschauer. – SR Tschudi. – Tore: 48. Turkes 1:0. 58. Zeqiri 2:0. 64. Daprelà (Eigentor) 3:0. Lugano:Da Costa; Daprelà, Kecskes, Yao (60. Lavanchy); Obexer, Sabbatini, Custodio (70. Lovric), Aratore; Bottani, Dalmonte; Holender (46. Carlinhos).

Kriens - Stade Lausanne-Ouchy 2:4 (2:1) 900 Zuschauer. – SR Schärli. – Tore: 22. Siegrist 1:0. 40. Berisha 2:0. 42. Oussou 2:1. 84. Andouni 2:2. 86. Eleouet 2:3. 92. Eleouet 2:4.

Fussball

(sis/tip/rom)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • prof.abronsius. am 14.09.2019 21:06 Report Diesen Beitrag melden

    fcz.fan.westtribüne.

    Nein, mit Ach und Krach eine Runde weiter. Weg mit Magnin, inkl. Gastrounternehmer Bickel. Weg, aber SUBITO.

    einklappen einklappen
  • FCZ am 14.09.2019 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kopfverletzung

    Ich wünsche Ademi gute Besserung.

  • OLE am 15.09.2019 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FCZ

    Der FCZ ist und bleibt in jedem belange eine lach NR!! Fussballerisch und Chaotisch;-) Viel Blablabla blaaa und nichts dahinter... Leider;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ein paar Glarner Fans am 16.09.2019 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Linth

    Für die Glarner 1.Liga Linth Mannschaft ,gibt es einen tollen Match im Oktober gegen Sion.

    • linth fan am 16.09.2019 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ein paar Glarner Fans

      und sion wird sich die Zähne ausbeißen an linth

    einklappen einklappen
  • YB Serienmeister CL Gewinner am 15.09.2019 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wieso zürich basel sg und und es gibt yb

    yb ist Serienmeister CL Gewinner Weltmeister cupsieger wir zerreißen alle in der Luft und gewinnen immer 560:0 ja so sind die galaktischen schweizerfussballer aus bern yb die schweiz ist stolz auf yb

    • Young Bubilis am 16.09.2019 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @YB Serienmeister CL Gewinner

      Meine Kacka ist Stolz auf die Young Bubilis

    einklappen einklappen
  • Baselbiet4415 am 15.09.2019 14:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht überbewerten

    Also gegen einen unterklassigen und dann noch mit einem Mann mehr muss man die Leistung nicht überbewerten . Wie kann es sein das die trotzdem noch 2 Tore gemacht haben in Unterzahl?!

    • voll Tr. Ottel am 15.09.2019 15:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Baselbiet4415

      in der 2 runde im cup spielen alle RSL alle gegen einen unterklassigen!

    • Baselbiet4415 am 15.09.2019 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @voll Tr. Ottel

      Ach ne? Aber mit einem Mann mehr muss man sich dann nicht als unsterblich fühlen . Gut Die Berner freuen sich weil sie weiter sind , wäre nicht das erste mal bei so einem starken Gegner zu verlieren und auszuscheiden.

    einklappen einklappen
  • Fred am 15.09.2019 10:46 Report Diesen Beitrag melden

    YB holt Cup

    Jawohl, im nächsten Jahr wird der Cup in Bern bei YB landen. Ich spüre es. Nach 33 Jahren wird es wieder mal Zeit, so wie bei der Meisterschaft, dort waren es 32 Jahre.

  • OLE am 15.09.2019 09:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FCZ

    Der FCZ ist und bleibt in jedem belange eine lach NR!! Fussballerisch und Chaotisch;-) Viel Blablabla blaaa und nichts dahinter... Leider;-)