YB genarrt

17. Februar 2011 23:49; Akt: 18.02.2011 00:00 Print

Zenits schlaue Eckball-Variante

YB gewann gegen Zenit mit 2:1. Das Tor der russischen Gäste entsprang einer trickreichen Cornervariante, auf welche die Young Boys prompt hereinfielen.

Danny und die schlaue Eckballvariante (Video: SF).
Fehler gesehen?

Obwohl YB besser ins Spiel fand, war es der Zenit, das in der 19. Minute in Führung ging. Danny tippte den Ball bei einer Ecke so fein an, dass kein YB-Spieler realisierte, dass hier der Corner bereits geschlagen worden war. Danach tat das Schlitzohr so, als wolle er sich für die Ausführung der Ecke durch Danko Lazovic auswechseln lassen. Dieser schnappte sich den Ball, zog ungehindert in die Mitte und flankte aus nun deutlich kürzerer Distanz in den Strafraum. Die völlig verwirrte YB-Abwehr vergass Nicolas Lombaerts und schon stand es 0:1.

Als einziger von YB hatte Torhüter Wölfli die Gefahr erkannt – zum Glück machten seine Vorderleute die Lapsus in der zweiten Halbzeit wieder gut. Trotzdem: Derart vorgeführt werden die Berner in der Super League nie und deshalb ist die schlaue Zenit-Cornervariante ein gutes Lehrstück.