Wetten, dass ...

22. Juli 2014 12:27; Akt: 22.07.2014 12:36 Print

Zocker können mit Philipp Lahm viel Geld gewinnen

Man kann heute auf fast alles wetten: Von der 5. venezolanischen Basketball-Liga bis zum Geschlecht des nächsten Kindes von wem auch immer. Und auf die Zukunft von Philipp Lahm.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Abtreten auf dem Höhepunkt. Fast jeder Sportler wünscht es sich, doch nur bei wenigen passen Alter, Karrierehöhepunkt und Rücktritt tatsächlich zusammen. Ob das beim – nun ehemaligen – Captain der deutschen Fussballnationalmannschaft Philipp Lahm der Fall ist, sorgt in Deutschland für einige Diskussionen. Denn als Weltmeister aus der Nationalelf zurückzutreten, ist sicher auf dem Höhepunkt und mit knapp über 30 Jahren passt das auch altersmässig ganz gut. Doch angesichts der Leistungen Lahms und der realistischen Aussicht, noch einige Jahre auf diesem Niveau weiterzuspielen, war der Rücktritt ja vielleicht doch etwas früh.

Rücktritt vom Rücktritt oder Bayern-Sportchef

Einen Rücktritt vom Rücktritt erhoffen sich wohl die meisten deutschen Fussballfans. Und wenn jemand überzeugt davon ist, dass Lahm auf seine Entscheidung zurückkommt, kann er nun bereits darauf wetten. Bei Mybet liegt die Quote für Lahms Rücktritt vom Rücktritt inklusive WM-Teilnahme 2018 bei 1:15. Eine noch bessere Quote, nämlich 1:21, bekommt man für die Wette, dass Lahm dereinst Nachfolger von Matthias Sammer als Sportdirektor bei Bayern München wird. Angesichts der Tatsache, dass dieser Posten in München seit Jahrzehnten von ehemaligen Spielern – Uli Hoeness, Christian Nerlinger, Matthias Sammer – bekleidet wurde, eine fast schon sichere Wette.

Doch nicht nur im Fussball könnte Lahms Weg hinführen. Mutige Zocker können zum Beispiel auf eine Politik-Karriere des 30-Jährigen setzen. Das 500-Fache seines Einsatzes bekommt man, wenn Lahm vor 2030 zum deutschen Bundeskanzler gewählt wird. Nur gerade das Sechsfache sollte er einmal als Abgeordneter in den Bundestag einziehen. Dass sich langfristige Wetten lohnen können, hat gerade der Vater von Golfprofi Rory McIlroy bewiesen. Der wettete vor zehn Jahren, dass sein Sohn vor dem 26. Altersjahr das British Open gewinnen würde – was dieser nun mit 25 geschafft hat und seinem Vater einen 300'000-Franken-Gewinn einbrachte.

(ofi)