Sébastien Buemi

06. Februar 2011 17:44; Akt: 06.02.2011 18:59 Print

«Ich denke an dich, mein Freund»

Robert Kubica liegt nach einem Rallye-Unfall mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Seine Formel-1-Kollegen reagierten bestürzt auf den schlimmen Crash.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Nachricht vom schweren Unfall Robert Kubicas verbereitete sich am Sonntag Nachmittag wie ein Lauffeuer. Schnell veröffentlichten zahlreiche Kollegen des Polen erste Genesungswünsche. «Robert Kubica gilt meine ganze Unterstützung. Ich denke an dich, mein Freund», schrieb beispielsweise Sébastien Buemi via Twitter.

Mitgenommen von der Nachricht war auch Peter Sauber, der ehemalige Teamchef von Kubica: «Die Nachricht vom Unfall von Robert Kubica hat mich tief erschüttert. Robert ist vier Jahre für uns gefahren und viele im Team haben immer noch eine freundschaftliche Beziehung zu ihm. Wir hoffen das Beste für seine Genesung.»

Schumacher will erst abwarten

«Robert, werde schnell wieder gesund! Ich wünsche dir alles Gute», teilte Nico Hülkenberg mit. Fernando Alonso twitterte: «Lasst uns alle Robert unterstützen. Er hatte einen schweren Unfall und ist nicht nur ein grossartiger Fahrer, sondern auch ein grossartiger Mensch.»

Rekord-Weltmeister Michael Schumacher, der in München auf einer Sportmesse einen Gastauftritt hatte, wollte sich nich äussern, bevor man nichts Genaues wisse. Nach den Worten seiner Managerin Sabine Kehm reagierte der Mercedes-Pilot «erschrocken» und «mit grossem Entsetzen» auf die Nachricht von Kubicas Schicksal.

(pre)

Moto GP News