Sachsenring

11. Juli 2014 12:51; Akt: 11.07.2014 16:46 Print

Aegerter zweimal bei den Besten im Training

Dominique Aegerter hat den Sachsenring im Griff. Am ersten Trainingstag belegt der Beste der starken Moto2-Schweizer Rang 4 mit 0,193 Sekunden Rückstand auf Mika Kallio.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Vormittag waren es für den 23-jährigen Oberaargauer mit Rang zwei nur gerade zwei Hundertstelsekunden Rückstand auf Simone Corsi gewesen. Die beiden wurden am Nachmittag noch von den zwei WM-Dominatoren überflügelt. Der WM-Zweite Mika Kallio (Fi) schlug seinen Kalex-Teamkollegen Esteve Rabat (Sp) um sieben Hundertstel.

Aegerter, der letzte Woche zwei Tage lang im japanischen Suzuka für das Acht-Stunden-Rennen vom 27. Juli testete, war der beste Suter-Fahrer. Doch auch die Schweizer Markenkollegen konnten bei angenehmen 25 Grad zufrieden sein. Tom Lüthi verbesserte sich vom 15. auf den 6. Rang, und Randy Krummenacher vom 17. auf den 10. Platz mit 0,464 bezw. 0,536 Sekunden Rückstand.

Wie eng es in der mittleren WM-Kategorie ist, zeigt die Tatsache, dass der Abstand zwischen dem Ersten und 21. weniger als eine Sekunde beträgt. Der vierte Moto2-Schweizer Robin Mulhauser belegte Rang 30 und war vier Ränge vor der deutschen Wildcard-Fahrerin Nina Prinz klassiert.

Marquez mit einem Crash

In der MotoGP sorgte Überflieger Marc Márquez für Aufregung. Der 21-jährige Spanier, der alle bisherigen acht Saisonrennen gewonnen hat, baute schon nach wenigen Minuten mit seiner Honda einen Crash. Der Weltmeister kniete zwei Minuten im Kiesbett, schüttelte seine Gelenke durch, liess sich an die Box zurück chauffieren und erreichte am Schluss auf der Ersatzmaschine noch Rang 6, eine halbe Sekunde hinter Yamaha-Fahrer Aleix Espargaró.

Am Nachmittag stürzte auch Márquez' Teamkollege Dani Pedrosa. Bestzeit erzielte erneut der spanische Yamaha-Fahrer Aleix Espargaró, diesmal mit 0,117 Sekunden vor Márquez. In der Moto3 war zweimal der Australier Jack Miller der Schnellste.

Sachsenring. Grand Prix von Deutschland. Freies Training (kumulierte Zeiten). MotoGP: 1. Aleix Espargaró (Sp), Yamaha, 1:22,041 (161,0 km/h). 2. Marc Márquez (Sp), Honda, 0,117 Sekunden zurück. 3. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,327. 4. Stefan Bradl (De), Honda, 0,389. 5. Alvaro Bautista (Sp), Honda, 0,399. 6. Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,425. - 23 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Mika Kallio (Fi), Kalex, 1:25,333 (154,8 km/h). 2. Esteve Rabat (Sp), Kalex, 0,074. 3. Simone Corsi (It), Kalex, 0,167. 4. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 0,193. 5. Sandro Cortese (De), Kalex, 0,454. 6. Tom Lüthi (Sz), Suter, 0,464. - Ferner: 10. Randy Krummenacher (Sz), Suter, 0,536. 30. Robin Mulhauser (Sz), Suter, 1,733. - 35 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Jack Miller (Au), KTM, 1:27,302 (151,3 km/h). 2. Alexis Masbou (Fr), Honda, 0,255. 3. Danny Kent (Gb), Husqvarna, 0,362. - 35 Fahrer im Training.

(sda)

Moto GP News