Töff-Schock

17. Mai 2012 18:15; Akt: 17.05.2012 18:15 Print

Casey Stoner erklärt seinen Rücktritt

von Klaus Zaugg - Der zweifache Moto-GP-Weltmeister Casey Stoner hört Ende Saison auf. Der Töff-Zirkus verliert einen seiner wenigen Stars.

storybild

Moto-GP-Weltmeister Casey Stoner hat keine Lust mehr. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Australier Casey Stoner hat am Vortag zum GP von Frankreich in Le Mans seinen Rücktritt per Ende Saison erklärt. Der Weltmeister von 2007 (Ducati) und 2011 (Honda) und aktuelle WM-Leader mag nicht mehr.

Was ist passiert: Der Familienvater hat schon vor drei Jahren (2009) während der Saison eine Auszeit von mehreren Wochen genommen und dabei vier Rennen verpasst. Eine offizielle exakte Begründung gab es nie, doch es war klar: Er hatte alle Symptome eines Burnout.

Die Gründe für den Rücktritt

Der Australier begründete seinen Rücktritt an der offiziellen Medienkonferenz so: «Ich habe sehr lange mit meiner Familie und meiner Frau über meine Situation gesprochen und nach reiflicher Überlegung entschieden, Ende Saison aufzuhören und nicht mehr in den Rennsport zurückzukehren.»

Er liebe den Rennsport, aber es gebe auch Entwicklungen, die ihm weniger Spass machen. «Die Entwicklung des Rennsportes geht in eine falsche Richtung.» Er liess sich nicht im Detail aus, aber es ist klar, dass ihm missfällt, dass in der Königsklasse in dieser Saison erstmals mehrere Technologien erlaubt sind. «Es gibt noch andere Dinge im Leben und meine Familie musste für meinen Sport grosse Opfer bringen.»

Marquez als Nachfolger

Casey Stoner hat bisher 35 GP gewonnen und stand 62mal auf dem Podest. Er ist der bisher einzige Asphaltcowboy, der mit der Ducati klar gekommen ist – 2007 hat er für die Italiener die MotoGP-WM gewonnen. Vor einem Jahr dominierte er die WM auf Honda und er steht auch jetzt auf Honda wieder an der Spitze des Gesamtklassementes.

Im Team des spanischen Erdölgiganten Repsol verdient er pro Jahr rund sechs Millionen Franken, halb so viel wie der sportlich inzwischen chancenlose Ducati-Superstar Valentino Rossi. Stoners Vertrag läuft Ende Saison aus und bereits ist klar, wer ihn im spanischen Repsol-Team ersetzen soll: Moto2-Star und Tom Lüthi-Erzfeind Marc Marquez.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Elias Meyer am 18.05.2012 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nachfolger

    Hoffentlich fährt Bradl oder Crutchlow nächstes Jahr bei Honda.

  • Angelina am 18.05.2012 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wir...

    ...haben ja gewusst, dass er das nicht ewig macht und seit das Töchterchen da ist, herrschen bei ihm nun andere Prioritäten. Ein Lorenzo oder Rossi hat noch keine Familie, sie können das noch durchziehen. Seien wir ehrlich, 7 Monate unterwegs in der Welt, auch im Winter keine grosse Pausen, da hat man nicht viel von der Familie wenn die nicht ständig dabei ist. Jedoch hat Stoner immer gesagt, seine Familie hat alles aufgegeben für ihn und für was? 2-3 WM-Titel und 10 Jahre Motorsport? Hoffentlich ist er damit zufrieden und seine Eltern auch! Zum Glück fährt Vale noch 2 Jahre, forza Vale!!!

  • Egal am 17.05.2012 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War klar!

    Das passiert wenn man zu Honda wechselt...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Angelina am 18.05.2012 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wir...

    ...haben ja gewusst, dass er das nicht ewig macht und seit das Töchterchen da ist, herrschen bei ihm nun andere Prioritäten. Ein Lorenzo oder Rossi hat noch keine Familie, sie können das noch durchziehen. Seien wir ehrlich, 7 Monate unterwegs in der Welt, auch im Winter keine grosse Pausen, da hat man nicht viel von der Familie wenn die nicht ständig dabei ist. Jedoch hat Stoner immer gesagt, seine Familie hat alles aufgegeben für ihn und für was? 2-3 WM-Titel und 10 Jahre Motorsport? Hoffentlich ist er damit zufrieden und seine Eltern auch! Zum Glück fährt Vale noch 2 Jahre, forza Vale!!!

  • Rolf Ducati am 18.05.2012 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade / Falsch

    Schade um Stoner, ich werde seine Slides vermissen. Marquez wird diesen Platz allerdings nicht im 2013 einehmen In der Motogp gilt die Regel, in der ersten Saison keine Rookies in den Werksteams! Also wird auch er in einem Sat. Team seine erste Saison fahren, wenn auch mit sehr gutem Material....

  • Elias Meyer am 18.05.2012 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Nachfolger

    Hoffentlich fährt Bradl oder Crutchlow nächstes Jahr bei Honda.

  • Max mit >3 Buchstaben am 17.05.2012 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    Respekt

    ... vor soviel Vernunft.

  • Egal am 17.05.2012 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War klar!

    Das passiert wenn man zu Honda wechselt...

    • Sepp Piet am 18.05.2012 08:40 Report Diesen Beitrag melden

      Antwort

      Ich sage nur das Dani Pedrosa seit 2006 bei Honda fährt.

    einklappen einklappen
Moto GP News