Finanzkrise

06. Dezember 2008 17:59; Akt: 06.12.2008 18:03 Print

Erwischt es noch weitere Formel-1-Teams?

Der frühere Grand-Prix-Pilot und Team-Mitinhaber Gerhard Berger rechnet nach dem Rückzug von Honda mit dem Abschied weiterer Autohersteller aus der Formel 1.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Frage ist nur, wer der Nächste sein wird», sagte Berger dem «Spiegel».

Den Rückzug der Japaner bezeichnete der Österreicher wegen der Kostensituation in der Formel 1 gewissermassen als folgerichtig: «Es muss allen klar sein, dass die Krise der Weltwirtschaft auch im Motorsport ankommt. Einige Teams senden schon eine ganze Weile die Botschaft aus, dass ihnen die Formel 1 zu teuer geworden sei.»

Laut Berger, der Ende November seinen 50-Prozent-Anteil am Rennstall Toro Rosso an den österreichischen Getränke-Hersteller Red Bull zurückverkauft hatte, stehen Einnahmen und Ausgaben im milliardenschweren PS-Zirkus in keinem Verhältnis mehr. «Mit den Sponsorengeldern, die der Markt hergibt, lässt sich ein Team kaum noch aussichtsreich betreiben.»

(sda)

Moto GP News