Macau

18. November 2018 11:55; Akt: 18.11.2018 16:09 Print

Horrorcrash beim Formel-3-Final

Sophia Flörsch (17) ist in Macau schwer verunfallt. Das Rennen wurde sofort abgebrochen.

Video des Horrorcrashs. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Weltfinal der Formel 3 in Macau (China) verunglückte die deutsche Nachwuchs-Rennfahrerin Sophia Flörsch schwer. An der engsten Stelle des Stadtkurses kam die erst 17-Jährige von der Strecke ab und durchschlug beinahe ungebremst den Fangzaun.

Das Rennen wurde sofort unterbrochen, Flörsch umgehend in ein Spital gebracht. «Sophia ist auf dem Weg ins Krankenhaus. Sie ist ansprechbar und nicht lebensgefährlich verletzt», erklärt ihr Teamchef Frits van Amersfoort sichtlich geschockt.

Wirbelsäulenfraktur

Wie «Focus» schreibt, hat Flörsch eine Wirbelsäulenfraktur erlitten. Die 17-Jährige habe keine Lähmungserscheinungen, sagte ihr Vater zur Deutschen Presse-Agentur.

Nun hat sich auch Flörsch zu Wort gemeldet. «Es geht mir gut, aber ich werde morgen operiert», schreibt sie auf Twitter.



Neben Flörsch wurden sieben weitere Personen verletzt – darunter zwei Fotografen und ein Kameramann, die unmittelbar an der Unfallstelle standen.

Michael Schumachers Sohn Mick war Zeuge des Unfalls. «Ich hoffe, dass alle okay sind.»

Motorsport

(20 Minuten)

Moto GP News