Moto2

15. September 2019 12:33; Akt: 16.09.2019 06:23 Print

Lüthi bestätigt als Vierter seine Fortschritte

von Fabian Ruch, Misano - Beim GP von San Marino hält Tom Lüthi mit den schnellsten Fahrern mit. Enttäuschend verläuft das Rennen für Dominique Aegerter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Spanier Augusto Fernandez gewinnt das Moto2-Rennen am GP von San Marino vor Lokalmatador und Rookie Fabio Di Giannantonio, der seinen ersten Sieg nur knapp verpasst. Erst kurz vor Ende muss sich der Italiener von Fernandez überholen lassen. Der Berner Tom Lüthi klassiert sich derweil nach einem starken Auftritt direkt hinter WM-Leader Alex Marquez auf Rang 4. Sein Landsmann Dominique Aegerter dagegen verpasst erneut Punkte, er landet auf Platz 18.

Lüthi erarbeitete sich in Misano mit einem überragenden Start eine glänzende Ausgangsposition. Er raste vor der ersten Kurve von Platz 7 auf Platz 3 nach vorne, wurde in der zweiten Runde von Marquez überholt, vermochte aber diesmal das Tempo der schnellsten Fahrer mitzugehen. Das Quartett mit dem Trainingsbesten Di Giannantonio, Fernandez, Marquez sowie Lüthi setzte sich bald deutlich von der Konkurrenz ab, es entwickelte sich ein enger, spannender Kampf um die Podestplätze. Di Giannantonio und Fernandez hinterliessen dabei ab Rennhälfte den stärksten Eindruck. Und Lüthi gelang es trotz starken Rundenzeiten nicht mehr, den Rivalen Marquez ernsthaft zu gefährden. Am Ende verliert er knapp drei Sekunden auf den Sieger.

Stetige Steigerung

Dennoch bestätigte Lüthi am Sonntag seine Fortschritte, nachdem er im Sommer grösstenteils erhebliche Mühe mit der Abstimmung seiner Maschine gehabt hatte – sein Team Dynavolt tat sich enorm schwer mit den neuen Hinterreifen. Am Freitag noch fuhr Lüthi am ersten Trainingstag in Misano nur auf Platz 13, ins Rennen stieg er schliesslich als Siebter.

Im Gesamtklassement liegt Tom Lüthi nun mit 159 Punkten auf Platz drei – mittlerweile 38 Zähler hinter dem souveränen Leader Marquez. Noch sind sechs WM-Rennen zu absolvieren. Der starke Auftritt in Misano dürfte Lüthi Auftrieb geben für den Endspurt der Saison. Das nächste Rennen findet bereits am nächsten Sonntag in Spanien beim GP von Aragon statt.

Motorsport

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tinu am 15.09.2019 15:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übrigens

    Jeremy Seewer ist heute Vice Weltmeister geworden in der MX GP,Tonus auf Platz 5. Wird sicher keinen Bericht geben.Wir haben ja nicht mal eine Rennstrecke im Land.Trotzdem sind Sie vorne dabei!! Bravo Tom,jeder Punkt ist jetzt wichtig.

    einklappen einklappen
  • Tommy am 15.09.2019 13:37 Report Diesen Beitrag melden

    Man sah mal wieder deutlich,

    dass die Dorna eine spanische Firma ist. Spanische Fahrer in allen Klassen haben da Sonderrechte...

    einklappen einklappen
  • giulio cesare am 15.09.2019 20:20 Report Diesen Beitrag melden

    spanien=paellas und nichts mehr

    ja, ja die spanier, trinken weiter fuentes blut, aber bald kommt alles ans licht, bald, hehe :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • bonbon am 20.09.2019 09:32 Report Diesen Beitrag melden

    Realität

    Wenn das Fortschritte sind! Immer mehr rennt er hinterher. Ich hoffe, dass er nächste Saison aufhört. Es ist nur noch Mitleid. Klar fährt er noch bei den Besten, aber seine Leistung genügt einfach nicht mehr. Eigentlich schade, aber das ist die Realität.

  • Guter Frager am 16.09.2019 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freund

    Wie ist das so für einen richtigen Italiener wenn da so ein paar Spanier auftauchen und einfach Italien einnehmen und die Italiener wie Valentina Lockenköpfli oder Andreas Dovizioso in Grund und Boden fahren?? Ist das sehr schlimm für einen richtigen Italiener? Gehen dann alle zu Mamma weinen oder wie ist das? Frage für einen Freund.

  • Hollgi am 16.09.2019 00:44 Report Diesen Beitrag melden

    Schulterklopfen

    Doch doch, ja, für einmal nicht am Boden ist schon als Fortschritt zu werten

  • bruno am 15.09.2019 21:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fortschritte?

    fortschritte?? wo denn am meisten? also ich weiss nicht wo er fortschritte gemacht hat.. waren es jetzt seit jahren nicht eher rückschritte?

    • Brumm am 15.09.2019 21:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bruno

      Lies den Artikel richtig, es ist sonnenklar wie das gemeint ist oder sei ehrlich und sage direkt dass du TL nicht magst.

    • Martino am 16.09.2019 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bruno

      Du hast vorallem keine Ahnung und das nicht zu knapp!!

    einklappen einklappen
  • giulio cesare am 15.09.2019 20:20 Report Diesen Beitrag melden

    spanien=paellas und nichts mehr

    ja, ja die spanier, trinken weiter fuentes blut, aber bald kommt alles ans licht, bald, hehe :)

    • Spanier am 15.09.2019 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @giulio cesare

      Wow, da scheint ja jemand richtig neidisch zu sein auf die spanische Überlegenheit.

    einklappen einklappen
Moto GP News