Horror-Crash

06. Juli 2014 17:02; Akt: 06.07.2014 17:18 Print

Räikkönen: «Ist mit Felipe alles in Ordnung?»

Schrecksekunde in der Formel 1: Ein heftiger Crash überschattet den Grand Prix von Grossbritannien. Kimi Räikkönen bleibt zum Glück von schweren Verletzungen verschont.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Finne überstand den schweren Unfall ohne gravierende Verletzungen. Dies teilte sein Formel-1-Rennstall über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. «Kimi ist im Wesentlichen okay», schrieb die Scuderia. «Die Prellungen sind auf seinen Knien und seinem Knöchel, und er wird bald wieder zurück sein», zitierte die BBC einen Teamsprecher. Räikkönen hatte den Unfallort in Silverstone humpelnd verlassen und war daraufhin im Auto des Formel-1-Arztes ins Streckenhospital gebracht worden.

Den «Iceman» hatte es mit seinem Wagen in der fünften Kurve über den Bordstein hinausgetragen. Als der Finne auf den Asphalt zurückkehren wollte, verlor er bei einer Bodenwelle die Kontrolle und stiess mit dem Williams von Felipe Massa zusammen. Räikkönens Wagen wurde gegen eine Leitplanke geschleudert und heftig beschädigt. «Ist mit Felipe alles in Ordnung?», sei dem Rennstall zufolge das erste von Räikkönen gewesen, was er über den Boxenfunk wissen wollte.

Massa konnte in seinem 200. Grand Prix ebenfalls nicht weiterfahren, blieb jedoch unverletzt. Der Brasilianer hatte gebremst, als er Räikkönens Wagen auf sich zukommen sah und versuchte noch, nach rechts auszuweichen. Die Autos trafen sich dennoch.

(sda)

Moto GP News