Motorrad

06. Juli 2014 16:34; Akt: 06.07.2014 16:34 Print

Raffin auch in Albacete nicht zu stoppen

Der Schweizer Nachwuchsfahrer Jesko Raffin dominiert die spanische Moto2-Meisterschaft nach Belieben. In Albacete gewinnt er das vierte Rennen in Serie.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 18-jährige Jesko Raffin hat seine Gegner auch in Albacete in Grund und Boden gefahren. Von der Pole-Position gestartet, distanzierte der Zürcher seine Konkurrenten schon früh, in der dritten Runde betrug sein Vorsprung auf die ersten Verfolger bereits 1,3 Sekunden, bei Halbzeit (Runde 10) hatte er diesen verdoppelt. Vier Runden vor Schluss musste das Rennen mit der roten Flagge abgebrochen werden, weil die Strecke nach einem Sturz von Steven Odendaal mit Öl und Motorradteilen verschmutzt war. Somit siegte der Schweizer Kalex-Pilot unangefochten vor Sebastian Porto (Arg) und Xavi Vierge (Sp).

In der Gesamtwertung führt Raffin (100 Punkte) nach fünf von zehn Rennen mit 14 Punkten Vorsprung auf den deutschen Kalex-Fahrer Florian Alt.

(kai)

Moto GP News