Beim 24-Stunden-Rennen in Spa

29. Juli 2018 09:19; Akt: 29.07.2018 14:19 Print

Riesenglück nach Horrorcrash

Dieser Zusammenprall hätte böse enden können: Ein Lamborghini ist in einen heftigen Unfall verwickelt. Dahinter stehen vier Streckenposten.

Übler Crash beim 24-Stunden-Rennen in Spa. Video: Tamedia/Super Trofeo
Zum Thema
Fehler gesehen?

Was für ein Schreckmoment beim 24-Stunden-Rennen in Spa: Nach einem Reifenkontakt kam Pilot Fredrik Blomstedt von der Strecke ab und prallte in einen Reifenstapel – gleich dahinter befanden sich vier Streckenposten. Das Lamborghini-Rennen musste für anderthalb Stunden unterbrochen werden, der Fahrer und ein Ordner wurden ins Spital eingeliefert. Bei beiden ist der Zustand stabil.

Motorsport

(fas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ken-Guru am 29.07.2018 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gehts noch?

    Hinter einem Stapel Gummireifen, haben weder Streckenposten, noch Zuschauer etwas zu suchen. Viel Glück, ist nicht ernsthaft etwas passiert.

    einklappen einklappen
  • urschweizer am 29.07.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Was seht ihr wohl wieder im Film ...

    "Nach einem Reifenkontakt" - ich sehe nur, dass der Fahrer ganz klar "abgeschossen" wurde. NICHTS von Reifenkontakt. Unfaire Fahrweise gibt's immer häufiger und wird leider zuwenig bestraft. Beispiele in der Formel 1 können sie heute Nachmittag gleich mitansehen ...

    einklappen einklappen
  • Sandro am 29.07.2018 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine ahnung von dem ganzen

    Da gibts wohl Leute die haben keine ahnung von Motorsport... Hinter denn Reifenstapel verbirgt sich zusätzlich noch eine Leitplanke. Die streckenposten wurden nicht durch denn aufprall Verletzt sondern durch die herum fliegenden Trümmerteile Verletzt! by the way der fahrer der in denn Unfall verwickelt war ist ein Schweizer. und ganz zum schluss dies war ein normaler Rennunfall, und kein extra produzierter abschuss. Die fahrer kennen die risiken und dieses beispiel gehört dazu

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sandro am 29.07.2018 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine ahnung von dem ganzen

    Da gibts wohl Leute die haben keine ahnung von Motorsport... Hinter denn Reifenstapel verbirgt sich zusätzlich noch eine Leitplanke. Die streckenposten wurden nicht durch denn aufprall Verletzt sondern durch die herum fliegenden Trümmerteile Verletzt! by the way der fahrer der in denn Unfall verwickelt war ist ein Schweizer. und ganz zum schluss dies war ein normaler Rennunfall, und kein extra produzierter abschuss. Die fahrer kennen die risiken und dieses beispiel gehört dazu

  • urschweizer am 29.07.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Was seht ihr wohl wieder im Film ...

    "Nach einem Reifenkontakt" - ich sehe nur, dass der Fahrer ganz klar "abgeschossen" wurde. NICHTS von Reifenkontakt. Unfaire Fahrweise gibt's immer häufiger und wird leider zuwenig bestraft. Beispiele in der Formel 1 können sie heute Nachmittag gleich mitansehen ...

    • GG am 30.07.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @urschweizer

      Lieber Autor Fakt ist es ist nur die Front Kamera zu sehen. Wenn man eine andere Sicht sehen würde, merkt man, dass der Fahrer schon viel weiter vorne war und durch den Reifenkontakt zur Seite geschoben wurde (weshalb der andere Pilot abgeflogen ist). Ausserdem haben auch viele Rennleiter die Sache beurteilt und haben dies als Rennunfall angeschaut.

    einklappen einklappen
  • Ken-Guru am 29.07.2018 09:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gehts noch?

    Hinter einem Stapel Gummireifen, haben weder Streckenposten, noch Zuschauer etwas zu suchen. Viel Glück, ist nicht ernsthaft etwas passiert.

    • Adrian Thüler am 29.07.2018 10:29 Report Diesen Beitrag melden

      Massive Leitplanke

      Die Reifen sind dazu da den Aufprall auf die Leitplanke, welche auch noch da ist zu mindern, und die Streckenposten müssen genau an dieser Stelle stehen, damit sie bei einem Unfall auf der Strecke möglichst schnell beim Verunfallten sind.

    • Ken-Guru am 29.07.2018 10:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Adrian Thüler

      Schau einmal genau hin, hinter den Reifen ist keine Leitplanke, sondern die Zufahrt zur Renndtrecke. Die Streckenposten gehören links und rechts davon, hinter die dortige Leitplanke.

    • M.H. am 29.07.2018 10:56 Report Diesen Beitrag melden

      @Adrian Thüler

      Sie sollten aber schon hinter der Leitplanke stehen

    • marco am 29.07.2018 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ken-Guru

      hinter den reifen ist noch eine leitplanke sonst wäre er gerade durch gerauscht ;-)

    • Einhornjäger am 29.07.2018 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Adrian Thüler

      Guru hat recht, die Streckenposten stehen dort sehr fahrlässig.

    einklappen einklappen
Moto GP News