GP von Deutschland

19. Juli 2014 13:06; Akt: 19.07.2014 13:19 Print

Rosberg im 3. Training eine Klasse für sich

Im letzten freien Training in Hockenheim stellt Nico Rosberg eine überlegene Bestzeit auf. Der Deutsche nimmt seinem Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton sechs Zehntelsekunden ab.

Bildstrecke im Grossformat »
Nico Rosberg feiert bei seinem Heim-Grand-Prix einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Gleich nach dem Start crasht Felipe Massa (l.) spektakulär, überschlägt sich und muss das Rennen beenden. Für Sauber reicht es erneut nicht in die Punkteränge. Adrian Sutil (Bild) scheidet aus, Esteban Gutierrez wird 14. Da kann man den Kopf schon mal hängen lassen. Steuert in Hockenheim dem nächsten Sieg entgegen: WM-Leader Nico Rosberg holt sich zum fünften Mal in dieser Saison die Pole-Position. Der Mercedes allein auf weiter Flur auf dem Kurs in Hockenheim. 0,2 Sekunden langsamer als Rosberg dreht der Finne Valtteri Bottas seine schnellste Runde. Er startet mit seinem Williams von Platz zwei aus. Dass Williams schnell unterwegs ist in Hockenheim unterstreicht auch Routinier Felipe Massa, der sich Platz 3 sichert. Teamkollege Lewis Hamilton ist das Qualifying bereits im ersten Abschnitt zu Ende. Er fliegt nach einem Defekt an der Bremsscheibe ab und crasht mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel. Alles okay bei Hamilton. Der Brite steigt unbeschadet aus seinem Boliden aus. Er wird das Rennen am Sonntag von Platz 15 in Angriff nehmen. Sauber läuft es einmal mehr nicht gut. Adrian Sutil geht von Position 16 aus ins Rennen. Noch langsamer ist der Mexikaner Esteban Gutierrez. Er startet hinter Sutil von Position 17 aus. Nico Rosberg fährt im dritten Training überlegen zur Bestzeit. Er nimmt Teamkollege Lewis Hamilton sechs Zehntel ab. Das schmeckt Hamilton natürlich nicht. Er wird versuchen, im Qualifying zurückzuschlagen. Bei Sauber tritt die erhoffte Leistungssteigerung noch nicht ein. Gutierrez fährt auf Rang 15, Sutil muss sich mit dem 19. Platz zufrieden geben. Gewohntes Bild auf dem Hockenheimring: Wie meistens diese Saison dominiert Mercedes die Konkurrenz. Im ersten freien Training fährt Nico Rosberg die Bestzeit. Am Nachmittag ist es Teamkollege Lewis Hamilton, der die schnellste Runde dreht. Adrian Sutil fährt im Sauber erst auf Rang 10, dann 14.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Knapp hinter dem Mercedes-Duo erreichte Fernando Alonso, der in Hockenheim bereits dreimal siegreich gewesen war, Platz 3. Dahinter folgten die beiden Williams-Fahrer Felipe Massa und Valtteri Bottas.

Saubers Esteban Gutierrez klassierte sich mit 1,8 Sekunden Rückstand auf Rosberg im 15. Rang. Sein Teamkollege Adrian Sutil (19.) absolvierte lediglich sechs Runden mit der härteren Reifenmischung. Ein Problem mit dem Hybridsystem verhinderte weitere Übungsrunden des Deutschen.

Der Start zum Qualifying für den 10. Grand Prix der Saison erfolgt um 14 Uhr.

Hockenheim. Grand Prix von Deutschland. Freies Training. Dritter Teil:
1. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1:17,779
2. Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 0,601 Sekunden zurück
3. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,605
4. Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes, 0,796
5. Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes, 0,832
6. Kevin Magnussen (Dä), McLaren-Mercedes, 0,977
7. Daniel Ricciardo (Au), Red Bull-Renault, 0,990
8. Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari, 1,063
9. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1,111
10. Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes, 1,348
Ferner:
15. Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari, 1,822
16. Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 2,299
19. Adrian Sutil (De), Sauber-Ferrari, 3,065

(sda)

Moto GP News