Zehnter Anlauf

17. Juli 2014 12:42; Akt: 17.07.2014 13:30 Print

Sauber hofft auf Punkte bei Sutils Heimspiel

Der Formel-1-Zirkus absolviert in Hockenheim bereits das zehnte Rennen der Saison. Helfen Adrian Sutils Lokalkenntnisse, endlich das erste Erfolgserlebnis für Sauber einzufahren?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neun Rennen, null Punkte: Die bisherige Saisonbilanz des Sauber-Teams ist niederschmetternd. Insbesondere das letzte Rennen sowie die anschliessenden Tests in Silverstone haben wegen verschiedener Unfälle für noch grössere Unsicherheit gesorgt.

Trotzdem blickt Pilot Adrian Sutil mit Vorfreude auf das nächste Rennen: Der GP von Deutschland auf dem Hockenheimring ist für ihn ein Heimspiel. «Ich freue mich sehr auf das Wochenende. Ich bin dort lange nicht mehr gefahren.» Zuletzt bretterte Sutil 2010 über die Rennbahn in Baden-Württemberg.

«Ich hoffe auf ein positives Resultat»

«Diese Strecke, mit der ich sehr viele Erinnerungen verbinde, gefällt mir gut. Ich bin in Hockenheim schon viele Rennen gefahren und hoffe, auch für meine Fans in Deutschland, auf ein positives Resultat und eine gute Performance des Teams.»

Die beiden Formel-1-Auftritte Sutils auf der Strecke waren allerdings von wenig Erfolg gekrönt. 2008 belegte er mit Force India den 15. Rang, zwei Jahre später reichte es sogar nur für den 17. Platz. Die Chancen für Sutil und seinen Teamkollegen Esteban Gutierrez, im Sauber in die Punkteränge zu fahren, sind bescheiden. Der C33 ist in diesem Jahr einfach nicht konkurrenzfähig.

Das beste Resultat für Sauber geht auf das Jahr 2012 zurück. Damals belegte Kamui Kobayashi den vierten Rang. Zu BMW-Zeiten reichte es 2008 mit Nick Heidfeld ebenfalls für den Platz knapp hinter dem Podium.

(fbu)

Moto GP News