Formel 1

01. Februar 2019 10:59; Akt: 01.02.2019 13:18 Print

Der Name «Sauber» verschwindet

Das Schweizer Formel-1-Team startet ab der kommenden Saison unter dem Namen «Alfa Romeo Racing».

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schweizer Rennstall gibt via Medienmitteilung einen Namenswechsel bekannt. Das in Hinwil ansässige Formel-1-Team fährt ab der neuen Saison unter dem Namen «Alfa Romeo Racing». Bislang hiess es «Alfa Romeo Sauber Racing». Der Name «Sauber», der von Gründer und Besitzer Peter Sauber herführt, verschwindet somit aus der Formel 1. Auf die Partnerschaft der beiden Unternehmen hat dieser Entscheid keinen Einfluss.

Im Communiqué hebt Teamchef Frédéric Vasseur hervor, dass ihm die Ankündigung des Namenswechsels eine grosse Freude sei. «Nach der Initialisierung der Kollaboration mit Titel-Sponsor Alfa Romeo im Jahr 2018 haben wir fantastische Fortschritte auf technischer, kommerzieller und sportlicher Seite gemacht. Das hat uns einen Motivations-Schub auf und neben der Strecke im Hauptquartier in der Schweiz gegeben, da die harte Arbeit in unseren Resultaten gespiegelt wurden», wird Vasseur zitiert.

Die Mitteilung ist mit einem Statement von Michael Manley, CEO der Fiat-Chrysler-Automobile Group, ergänzt: «Alfa Romeo Racing ist ein neuer Name mit einer langen Geschichte in der Formel 1. Wir sind stolz darauf, mit Sauber zusammenzuarbeiten, um Alfa Romeos Tradition der technischen Exzellenz und des italienischen Elans zur Spitze des Motorsports zu machen.» Und er verspricht: «Seien Sie sicher: mit Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi auf einer Seite der Boxengasse, und der Expertise von Alfa Romeo und Sauber auf der anderen, sind wir hier um zu konkurrieren.»

Partnerschaft bleibt bestehen

Die Partnerschaft zwischen Sauber und Alfa Romeo wurde 2018 initiiert. Das Team hatte in der letzte WM-Saison im 8. Rang beendet. Die Dauer der Partnerschaft wurde weiter verlängert, wobei die Eigentümer sowie das Management von Sauber unverändert und unabhängig bleiben.

Seit 1993 war der Name Sauber 26 Jahre lang ununterbrochen in der Formel 1 vertreten – auch als BMW von 2006 und 2009 die Aktienmehrheit besass, blieb die Bezeichnung bestehen. BMW-Motorsportdirekor Mario Theissen begründete damals den Doppelnamen BMW Sauber damit, dass dies die Fakten widerspiegle: «Das Team wird von BMW geführt, die Sauber-Leute bilden den Kern der Equipe.»

Nun sieht man das offenbar anders und lässt den Namen Sauber verschwinden, obschon sich an den Besitzverhältnissen und dem führenden Personal nichts ändert. Es ist aber ein Indikator dafür, wieviel Einfluss Alfa Romeo respektive die Fiat-Chrysler-Gruppe in Hinwil hat.

Motorsport

(bol/ddu/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Edelweiss am 01.02.2019 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Schweiz ist Geschichte...

    3 x Italien, 0 x Schweiz... so sieht es neu aus. Danke Sauber für viele tolle Jahre... Ich werde Sauber sicherlich vermissen...

    einklappen einklappen
  • Marc B. am 01.02.2019 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Schade, damit verschwindet ein Stück Schweizer Motorsport Geschichte.

    einklappen einklappen
  • hugi am 01.02.2019 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Schade!

    Schade.Muss das sein ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • max vontobel am 14.02.2019 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Peter Sauber" gehört aufs Auto

    Für seine Verdienste in Hinwil und in der F1 wäre es nichts als anständig, wenn auf dem Fahrzeug in einem passenden Schrifttyp "Peter Sauber" stehen würde. Alles andere ist im höchsten Masse unwürdig!

  • Edelweiss am 13.02.2019 09:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeiten ändern sich...

    einst fuhr McLaren Mercedes, die haben sich getrennt, Jaguar, Jordan, Benetton, Minardi, Arrows, BAR Honda, BMW, Toyota etc. es gab soooo viele verschiedene. Die kommen und gehen wieder, das ist so im Leben. Behaltet den Namen Sauber in guter Erinnerung mit vielen tollen Jahren mit Peter Sauber und lasst Alfa Romeo Racing eine Chance in Sauber's Fussstapfen zu tretten. Mir wäre Sauber Romeo ^^ auch lieber gewesen. Dennoch sind die Alfa Romeo Leute grösstenteils die selben wie bei Sauber.

  • nati am 02.02.2019 23:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kimi

    P. Sauber hat Kimi in die F1 geholt...hoffe das Kimi, Sauber in der F1 nicht vergisst

    • Edelweiss am 25.02.2019 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @nati

      Kimi hat nicht vor aufzuhören ^^ und ich hoffe das bleibt lange so wenige Kommentare aber die Besten! Kimi ist einfach cool...

    einklappen einklappen
  • Fritz am 02.02.2019 17:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Übervater Peter Sauber

    Her sauber kommt mir vor wie ein Übervater des schweizerischem Rennsports. Er wird in unseren Herzen weiterleben da bin ich mir sicher.

  • Peter Sauber am 02.02.2019 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    kein Verschwinden des Namens

    Der Name "Sauber" verschwindet nicht, auch wenn das die Überschrift behauptet ;-)

Moto GP News