«Kinky Kylie»

24. März 2011 12:08; Akt: 24.03.2011 12:52 Print

Vettel steht auf Kylie Minogues Heck

Das ist eine sexy Geschichte: Der deutsche Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat seinen neuen Boliden nach Kylie Minogue benannt – wegen ihres Pos.

storybild

Sebastian Vettel ist von Kylie Minogues Po angetan. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Männer und ihre Autos. Vielen bedeuten sie so viel, dass sie den Wagen bis aufs kleinste Detail hegen und pflegen. Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel bildet da offenbar keine Ausnahme. Er kommt berufsbedingt auch nicht ohne seinen Wagen aus. Der 23-jährige Deutsche hat nun, wie vor jeder Saison, seinen Red-Bull-Boliden auf einen Frauennamen getauft.

«Kinky Kylie» heisst Vettels Flitzer für das Jahr 2011. Namenspatin ist die australische Popsängerin Kylie Minogue, die 1988 mit dem Hit «I should be so lucky» ihren grossen Durchbruch feierte. «Sie hat einen knackigen Hintern, ist geschmeidig und schön anzuschauen», wird Vettel in der «Bild» zitiert. Der 23-Jährige spricht aber nicht von Minogue, sondern von seinem neuen Arbeitsgerät.

Sexy Namen sind bei Vettel Standard

In der vergangenen Saison hiessen die beiden Autos des jüngsten Weltmeisters aller Zeiten «leckere Liz» und «heisse Mandy». Mit letzterer fuhr Vettel beim Saisonabschluss in Abu Dhabi seinen ersten WM-Titel ein. Mal schauen, ob ihm die «Kinky Kylie» diese Saison auch Glück bringt.

(heg)

Moto GP News