Montreal

13. Juni 2011 21:01; Akt: 13.06.2011 21:12 Print

Vom Gewinner zum Verlierer

Kamui Kobayashi sicherte Sauber mit Rang 7 im GP von Kanada sechs weitere WM-Punkte.

storybild

Ging als sensationeller Zweiter in die Regenpause: Kamui Kobayashi.

Fehler gesehen?

Restlose Zufriedenheit herrschte gleichwohl nicht, obschon der Japaner damit seine Konstanz aufrechterhielt und auch den siebenten GP 2011 in den Top Ten beendete. Doch im Lauf des Rennens hatte sich bei Sauber die Hoffnung auf eine noch bessere Klassierung Kobayashis breitgemacht.

Der Japaner hatte vor dem Regen-Abbruch auf einen Reifenwechsel verzichtet und nahm die zweite Tranche des Rennens hinter Vettel auf der sensationellen Position 2 in Angriff, wurde aber der Reihe nach von Schumacher, Webber, Button, Petrow und Massa überholt. «Auf die sechs Punkte dürfen wir stolz sein. Dennoch ist es auch eine leise Enttäuschung, weil wir uns nach dem Neustart mehr erhofft hatten», resümierte Peter Sauber. Sébastien Buemi ergatterte sich mit seinem Toro Rosso als Zehnter einen Punkt.

(mal/20 Minuten/sda)

Moto GP News