Formel-1-Test

08. März 2011 18:45; Akt: 08.03.2011 23:16 Print

Webber mit Bestzeit - Perez kürzte ab

Mark Webber realisierte am Dienstag zum Auftakt der vierten und letzten Formel-1-Testphase im spanischen Montmeló die Tagesbestzeit.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Verwirrung sorgte Sauber-Rookie Sergio Perez, der auf seiner schnellsten Runde eine Abkürzung nahm. Anfänglich wurde Perez deshalb sogar im 1. Rang der Zeitentabelle geführt. In der korrigierten Ergebnisliste tauchte er letztlich auf Platz 4 auf - mit 1,573 Sekunden Rückstand auf den australischen Red-Bull-Fahrer. Anstelle von Perez sitzt am Mittwoch für das Sauber-Team Kamui Kobayashi zu Testzwecken im Cockpit des C30.

Nicht wie gewünscht auf Touren kam Sébastien Buemi. Am Toro Rosso-Ferrari des Romands löste sich bereits bei Testbeginn ein Karosserie-Teil, das einen Schaden am Chassis verursachte und einen langen Reparaturstopp bedingte. Nach 48 absolvierten Runden klassierte sich Buemi im 8. Rang der Tageswertung und verlor fast dreieinhalb Sekunden auf Webber.

Der erste Grand Prix der Saison findet am 27. März in Australien statt.

Montmeló (Sp). Formel-1-Testfahrten. Erster Tag: 1. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 1:22,544 (97 Runden). 2. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,366 Sekunden zurück (74). 3. Witali Petrow (Russ), Lotus-Renault, 0,393 (27). 4. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 1,573 (90). 5. Nick Heidfeld (De), Lotus-Renault, 2,191 (20). 6. Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 2,495 (38). Ferner: 8. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 3,460 (48). -- 11 Teilnehmer.

(sda)

Moto GP News