Barça-Star

01. Juni 2011 09:38; Akt: 29.06.2011 09:40 Print

Piqué würde gerne gegen Nadal punkten

Champions-League-Sieger Gerard Piqué gibt sich im Interview polysportiv und wäre auch einem Duell mit Rafael Nadal nicht abgeneigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sind Sie ein Tennis-Fan?
Gerard Piqué: Ja, seit ich ein Kind bin liebe ich es, Tennis zu schauen und auch selber zu spielen. Ich bin in einer sehr sportlichen Familie aufgewachsen, Sport war allgegenwärtig. Dabei ist Tennis eine meiner Lieblingssportarten und manchmal spiele ich mit meinem Vater ein Spiel. Zudem verfolge ich immer, was auf der Tennistour gerade läuft.

Kennen Sie Rafael Nadal?
Nein, ich kenn ihn nicht wirklich. Wir trafen uns mal bei einer NIKE-Shop Eröffnung in Barcelona, haben aber nicht viel miteinander sprechen können.

Würden Sie es wagen, einen Tennismatch gegen ihn zu spielen?
Ja, ich würde es wagen, doch gewinnen würde ich sicher nicht. Es ist unmöglich, Rafa zu schlagen. Natürlich würde ich ihn gerne schlagen. Doch ich bin Realist und sehe aktuell nicht die Spur einer Chance.

Können Sie sich an einen emotionalen Moment im Tennis erinnern?
Ich erinnere mich, wie Moya sich für das Finale des Australian Open qualifiziert hat. Da habe ich mitten in der Nacht meinen Vater geweckt. Ich kann mich nicht mehr so genau erinnern, aber ich war ungefähr 13 oder 14 Jahre alt. Aber ich erinnere mich, dass Moya mit Pete Sampras im Endspiel stand. Dass er verlor und dass ich um 3 Uhr morgens aufgestanden bin, um das Spiel zu schauen. Obwohl Moya verloren hat, war das für mich ein unvergessliches Erlebnis.

Wer ist der beste Tennisspieler aller Zeiten ?
Ich glaube, das sind Roger Federer und Rafael Nadal. Beide haben in den letzen sieben Jahren Unglaubliches vollbracht im Tennis.

Sagt Ihnen Mode etwas?
Ja, ich bin gerne gut angezogen und für öffentliche Veranstaltungen werfe ich mich auch einmal in ein besonders cooles Outfit. Ich habe ein gutes Gefühl, was mir steht und was nicht. Manchmal improvisiere ich auch in den Kombinationen, was ich auch spannend finde. Einmal kann es ein edles weisses Hemd sein und dann ein andermal ein klassisches GS Polo von NSW.

Was halten Sie vom Vintage Trend?
Er gefällt mir und ich fühle mich wohl mit Kleidern und Produkten mit dem Gebraucht-Look, als ob sie 20 Jahre alt wären. Zudem passt Vintage irgendwie für alle.