Tour de Suisse

16. Juni 2011 10:17; Akt: 16.06.2011 10:38 Print

«Sensationelles Finale an der Bergankunft»

von Herbie Egli - Die 6. Etappe der Tour de Suisse führt von Tobel-Tägerschen nach Triesenberg/Malbun. Tour-Direktor Rolf Huser erwartet einen «wichtigen Tag für die Schleck-Brüder».

Tour-Direktor Rolf Huser erwartet ein Riesenspektakel bei der Bergankunft in Malbun. (Video: 20 Minuten Online)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In den letzten beiden Tagen hatten die Sprinter ihre Chance, um den Etappensieg zu kämpfen. Heute im Fürstentum Liechtenstein sind die Bergflöhe wieder an der Reihe. Nach dem Start in Tobel-Tägerschen geht es durch coupiertes Gelände, in jenem unter anderem der Kerenzerberg und die Luzisteig zu bewältigen sind. Das Dessert wartet aber erst am Schluss der Etappe.

Umfrage
Wer gewinnt die Tour de Suisse 2011?
64 %
3 %
3 %
18 %
12 %
Insgesamt 410 Teilnehmer

Die letzten dreizehn Kilometer von Balzers nach Malbun haben es in sich. Über 1100 Höhenmeter müssen die Fahrer absolvieren. Vorjahressieger Fränk Schleck weiss, wie es sich anfühlt, in Malbun zu gewinnen. 2007 gewann er die Etappe im Fürstentum. Für Rolf Huser zählt er und sein Bruder Andy auch heute wieder zu den Favoriten auf den Etappensieg. «Für die Schleck-Brüder wird es ein wichtiger Tag sein. Malbun ist extrem schwer. Da gab es schon fahrer, die die Tour de Suisse verloren haben. Es wird absolut spannend, sehr hart und ein sensationelles Finale bei der Bergankunft», schwärmt der wirtschaftliche Direktor der Schweizer Landesrundfahrt.

Die Zahl der Tourfavoriten schmilzt

Nach der Bergankunft in Malbun werden sich nicht mehr viele Fahrer Hoffnungen auf den Toursieg machen können. Mit dem happigen Anstieg werden einige Favoriten viel Zeit verlieren. «Von dieser Etappe erwarte ich nochmals eine Kontur im Gesamtklassement. Es wird noch einmal Ausscheidungen geben. Wir werden wahrscheinlich sehen, wer noch um das Gesamtklassement fahren kann», so Huser. Nach der Malbun-Etappe wartet am Freitag gleich die nächste Bergetappe auf die Fahrer. Von Vaduz geht es über den Flüelapass ins österreichische Serfaus, wo wieder eine Bergankunft ansteht.

Die heutige 6. Etappe von Tobel-Tägerschen nach Triesenberg/Malbun startet um 13.16 Uhr. Im Ziel werden die ersten Fahrer um 17.30 Uhr erwartet.