Gedopt an der Tour

08. Februar 2011 11:20; Akt: 08.02.2011 11:27 Print

Contador offenbar viermal positiv getestet

Der spanische Radprofi Alberto Contador soll bei der Tour de France 2010 nicht nur in einer, sondern in vier Dopingkontrollen hängengeblieben sein.

storybild

Schuldig oder nicht? Alberto Contador soll bei der Tour de France gedopt gewesen sein. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viermal soll Alberto Contador positiv auf das Kälbermastmittel Clenbuterol getestet worden sein. Dies soll aus einem Bericht des spanischen Verbandes (RFEC) hervorgehen. Der RFEC hatte sich in dem Papier dafür ausgesprochen, den dreimaligen Tour-Sieger für ein Jahr zu sperren. Contador legte vor Ablauf der Frist am Mittwoch Einspruch gegen eine Sperre ein.

Nach dem Bericht des Verbandes war der Madrilene am zweiten Ruhetag der Tour positiv auf Clenbuterol getestet worden. Auch an den drei folgenden Tagen seien bei Contador geringere Mengen des Mittels im Blut festgestellt worden, hiess es.

(sda)