Eklat bei der TdF

24. Juli 2018 12:43; Akt: 24.07.2018 13:49 Print

Fahrer der Tour de France kriegen Tränengas ab

Chaotische Szenen bei der Tour de France: Bauern protestieren, die Polizei muss eingreifen.

Chaotische Szenen während der 16. Etappe. (Video: AP/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eklat bei der 16. Etappe der Tour de France. Bei Kilometer 29 blockierten Bauern mit Traktoren und Strohballen die Strecke – gemäss TV-Sender Eurosport soll es sich um eine Protestaktion gehandelt haben. Die Polizei setzte Tränengas ein, dabei wurden einige Fahrer erwischt.

Das Rennen wurde unterbrochen, neutralisiert und neu gestartet

Radsport

(fas)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bauernversteher am 24.07.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Wassermangel

    Die Bauern hatten es sicher auf die Wasserflaschen der Fahrer abgesehen.

    einklappen einklappen
  • Thom am 24.07.2018 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geldmaschine

    Interessant zu wissen das Rennfahrer mit Fahrräder auch nicht erwünscht sind

    einklappen einklappen
  • Walter am 24.07.2018 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unüberlegte Demo

    Schadet den französischen Bauern mehr als dem Sport. Dies war eine unüberlegte Aktionen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolf am 24.07.2018 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ist alles klar

    Tour de Farce. Eher unglaublich sind die vielen Anti Bauern Kommentare hier. Strom kommt aus der Steckdose und die Milch aus dem Karton .. ja ne ist schon klar. So Weltfremd das ganze.

    • Strombauer am 24.07.2018 17:05 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht generell anti, aber kritisch

      Strom- und Milchbauern? Die Milch hole ich bei einem der zwei Bauern im Dorf. Der andere grüsst mich desshalb nicht mal mehr. Direktzahlungen erhalten beide. Sind aber nicht beide Bauern gleich. Traktoren haben beide zwei, einer fährt dazu Mercedes, der andere hat einen Audi.

    • Neumann am 02.08.2018 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rolf

      So sad, würde Donald wohl sagen.

    • Neumann am 02.08.2018 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Strombauer

      Jaja man kanns nie allen recht machen. Vorallem in einem kleinen Dorf. Kenn ich bestens.

    einklappen einklappen
  • Francois de Paris am 24.07.2018 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    schädliche Bauern

    Die grössten Umweltverschmutzer der Nation stören völlig unsinnigerweise eine der grössten Radveranstaltungen der Welt. Anstatt etwas für die Umwelt zu tun schauen diese "Agriculteurs" ausschliesslich auf ihren Geldbeutel.

    • Rolf am 24.07.2018 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      schädliche Kommentare

      Ahem , nach deinem Gutdünken wären die Verkaufgestelle und Regale komplett leer. Ach ja , man geht ja in den McDonalds essen .. ne ist klar.

    • B.L. am 24.07.2018 17:00 Report Diesen Beitrag melden

      Facts?

      ähm... die bauern tragen 1% zur CO2 Emission bei, der Fleischkonsum (Rindfleisch) dagegen 34%, der wird aber nicht von den Bauern verursacht, sondern vom Konsumenten...

    • Phipu am 25.07.2018 07:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @B.L.

      naja und die CO2 Ausstosses von Kraftwerken ebenso...oder? Was ist mit der ganzen Überproduktion? Es ist einfach so weit, dass der Konsument steuern muss weil die Fleischproduzenten ohne Kopf produzieren. Darum: kauft beim Bauer direkt, da wisst Ihr wo es her kommt, da werden nicht sinnlos Tiere für den Profit ausgebeutet...

    einklappen einklappen
  • Reto Schuhmann am 24.07.2018 16:05 Report Diesen Beitrag melden

    Subventionsvergaser

    Für mich sind die Bauern, undankbare Subventionsvergaser. Sie tragen so gut wie nichts zum BIP bei. Diese Gelder sollten gestrichen werden, aber das wäre ja natürlich verfassungswidrig...

    • nano am 24.07.2018 16:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Reto Schuhmann

      Sie gehen auch davon aus dass ihre Milchprodukte von der Migros kommen und nicht vom Bauer.?

    • Rahel Peter am 24.07.2018 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      Unterstützung

      Ich bin absolut deiner Meinung!

    • Dominic am 24.07.2018 17:50 Report Diesen Beitrag melden

      Traurig aber wahr...

      Ich gebe dir auch recht.

    • Roman Gantenbein am 25.07.2018 15:47 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz klar!

      Wie recht du hast!

    • Benjamin am 25.07.2018 15:49 Report Diesen Beitrag melden

      Kein Hate aber...

      Du sprichst mir aus der Seele!

    • O.baba am 25.07.2018 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @nano

      Und jeder zahlt dan sicher auch gerne 11.-/Liter

    einklappen einklappen
  • Karl Gümmeler am 24.07.2018 16:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fragezeichen

    Bekommen die französischen Bauern zu wenig EU-Subventionen, oder wollte man das Sky-Team mit Tränengas einnebeln?

  • Macabiel2502 am 24.07.2018 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Schande pfui la France

    Unglaublich Bauern in Frankreich sind weniger wert als gedopte Radfahrer