Tour de Suisse

16. Juni 2011 17:39; Akt: 16.06.2011 18:04 Print

Kruijswijk gewinnt - Cunego weiter in Gelb

Der Holländer Steven Kruijswijk gewinnt die sechste Etappe der Tour de Suisse. Damiano Cunego verteidigt mit dem dritten Platz das Leadertrickot.

storybild

Der Sieger der sechsten Etappe: Steven Kruijswijk. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Holländer Steven Kruijswijk gewann solo die 6. Etappe der Tour de Suisse in Malbun. Im Gesamtklassement verteidigte Damiano Cunego sein Leadertrikot. Mann des Tages war aber Mathias Frank.

Die 6. Etappe von Tägerschen nach Malbun war geprägt von vielen Stürzen. Neben dem Gesamt-Zweiten Mauricio Soler zu Beginn der Etappe waren kurz vor dem brutalen Schlussaufstieg auch die beiden besten Schweizer im Gesamtklassement, Mathias Frank (12.) Johann Tschopp (16.), in einen Massensturz verwickelt.

Das Feld, angeführt von Fabian Cancellara und seinen Leopard-Teamkollegen, machte im Fürstentum Liechtenstein erfolgreich Jagd auf ein Flucht-Trio mit den beiden Spaniern Insausti Izagirre und Angel Madrazo sowie den Franzosen Sylvain Chavanel, die zuvor knapp fünf Minuten Vorsprung herausgefahren hatten.

Ein Dutzend Fahrer kämpften um den Sieg

Am Ende waren es noch rund ein Dutzend Fahrer, die den Etappensieg unter sich ausmachten. Darunter auch Frank, der mit einem wahren Kraftakt rund fünf Kilometer vor dem Ziel wieder zu den Favoriten hatte aufschliessen können. Zwei Kilometer vor dem Ziel lancierte Steven Kruijswijk den entscheidenden Antritt.

Der 24-jährige Holländer, der zuvor noch nie ein UCI-Rennen gewinnen konnte, siegte nach 4:12,03 Stunden mit 8 Sekunden vor Levi Leipheimer (USA) und 17 Sekunden vor Damiano Cunego. Hinter Fränk Schläck erreichte Mathias Frank mit 29 Sekunden Rückstand den 7. Etappenrang.



(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.