Panne an der Tour de France

26. Juli 2018 08:54; Akt: 26.07.2018 09:24 Print

Polizist verwechselt Rad-Star und bringt ihn zu Fall

von Emil Bischofberger, Col du Portet - Es ist ein miserabler Tag für den vierfachen Tour-Sieger Chris Froome: Er bricht ein, wird abgehängt – und danach auch noch für einen Fan gehalten.

Der Sturz nach dem Rennen: Chris Froome kommt zu Fall. Quelle: Tamedia/Twitter
Zum Thema
Fehler gesehen?

So hat die Radsport-Welt Chris Froome an der Tour de France schon lange nicht mehr gesehen. Erstmals seit 2012, seit er mit dem Team Sky seine erste Tour bestritt, zeigt er an der Rundfahrt eine echte Schwäche.

Auf den letzten zwei Kilometern bricht der vierfache Tour-Sieger komplett ein. Er muss seinen Konkurrenten und Teamkollegen Geraint Thomas ziehen lassen. 48 Sekunden sind es, die Froome auf Thomas einbüsst. Es ist eine kleine Welt.

Die Verwechslung

Damit ist dieser Tour-Tag, der Froomes schlechtester ist, seit er zum grossen Rundfahrer wurde, nicht vorüber: Froome muss noch, mit Jacke und Handtuch gegen den Wind geschützt, den halben Pass hinunterrollen, zum dort parkierten Teambus.

Dick eingepackt wird er von einem Polizisten für einen Fan gehalten. Dieser will ihn aufhalten, Froome kommt zu Fall – der Vorfall passt zum Tag, bleibt aber glücklicherweise folgenlos.

Froomes nicht ganz nette Reaktion auf die Verwechslung. Quelle: Twitter

Trotzdem hat er beim Bus sein Lächeln bereits wiedergefunden, und es wird in diesem Moment klar: Froome ist nicht nur im Sieg souverän, sondern auch in der Niederlage. Er sagt: «Klar ist das eine Enttäuschung. Aber ich habe keine Reue. Geraint ist exzellent, er hat es völlig verdient, im Gelben Trikot zu sein, bis nach Paris.»

Radsport

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas K. am 26.07.2018 08:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Zufallssieh von Thonas

    Der Sieg von Geraint Thomas ist von Sky geplant. Froome ist unbeliebt und kein guter Werbeträger mehr. Jetzt kann er Ende Jahr zurück treten und Sky startet wieder mit dem Leader.

    einklappen einklappen
  • Herman am 26.07.2018 08:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weniger Doping

    Es ist ziemlich klar: weil er jetzt durchgehend ins Rampenlicht steht, ist er wahrscheinlich mit weniger Doping unterwegs. Deswegen ist sein Leistung schlechter. Noch immer gut, aber nicht mehr überlegen! Das Dopingsystem by sky ist jahrelange erfolgreich gewesen aber dieser Ära ist langsam vorbei.

    einklappen einklappen
  • Doelf Carl am 26.07.2018 08:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Froome Game over

    ....ENDLICH haben wir diese monotone Zeit des Herrn Froome überstanden!!! Sehr gut für den Rad SPORT Es wurde Zeit für neue und spannende Rundfahrten!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alfi am 27.07.2018 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doping

    Die armen Eurosport-Reporter... alle Tage erklären sie wie spannend die Tour sein könnte, wen das oder das passieren würde..... aber es passiert nichts, schade für den Sport. Kein Volldoper, keine Action....

  • Odin am 26.07.2018 13:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz klar!

    Super und jetzt alle los gegen Froome! Ja klar, er ist der einzige Fahrer der je gedopt hat. Darum darf man auch endlos auf ihm herumhacken und ihn anspucken. Zum Glück wurde nie ein Schweizer Radfahrer mit Doping erwischt!!! Manchmal ist das Gedächtnis schon recht kurz. Aber es war schon immer so: die Dummen werden erwischt, die Schlauen lachen sich ins Fäustchen. Von den ersten Zehn fährt bei einer solchen Rundfahrt mit hundertprozentiger Sicherheit keiner sauber. Soviel sollte man vom Radsport mit wochenlangen Rundfahrten schon wissen.

    • Eamon am 26.07.2018 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Odin

      Nichts gegen Froome aber es ist einfach langweilig dass das Team Sky die TDF so dominiert.

    einklappen einklappen
  • Maya Liechti am 26.07.2018 12:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Zeiten ändern sich

    Offensichtlich sind bei Herr Froome die Vitamine nicht richtig eingestellt worden, einmal mehr "Ärztefehler".

  • Peter am 26.07.2018 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht gar nicht

    Nehmt euch ein Beispiel am Tennis. Auch wenn man einen schlechten Tag hat, solche Szenen gehen gar nicht. Jeder versucht seinen Job richtig zu machen.

    • Lebemann am 26.07.2018 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      Einen Sportler von seinem Velo zu reissen heisst bei Ihnen "probiert seinen Job zu machen"?

    einklappen einklappen
  • Kevin am 26.07.2018 11:53 Report Diesen Beitrag melden

    keinen vorwurf

    dem Beamten würde ich keinen vorwurf machen, schliesslich erledigt er nur seinen Job. Herr Froome sieht in dieser Szenen nun wirklich mehr nach Zuschauer aus, denn als Tourfahrer. ich würde diesen Froome auch nicht erkennen. der glaubt bestimmt, dass ihn jeder kennt.