Schweizer CupSchweizer Cup

Seit 1925 wird der Schweizer Cup ausgetragen. 16 verschiedene Titelträger gab es bisher - zuletzt eroberte Basel die begehrte Trophäe. Wer wird Cupsieger 2011? Hier erfahren Sie alles Wissenswerte.

Pressestimmen

04. März 2011 09:49; Akt: 04.03.2011 10:44 Print

«Ändstraich in Biel»

Die Cup-Überraschung des kleinen FC Biel gegen den grossen FC Basel schlägt in der Schweizer Medienlandschaft hohe Wellen. «Sensation» ist das meistverwendete Wort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Damit hatte wohl niemand gerechnet: Der Siebte der Challenge League wirft den Leader der Super League und Titelverteidiger aus dem Schweizer Cup. Das Seeland steht Kopf, am Rheinknie ärgert man sich grün und blau. «Cup-Sensation» - dieses Wort kann man denn auch am «Tag danach» praktisch in jedem Zeitungsbericht lesen.

«Das Gurzelen-Stadion stand Kopf. Der Platz wurde gestürmt, als hätte der FC Biel gerade die Meisterschaft gewonnen», schreibt die «Mittelland-Zeitung». Den Jubel habe sich das Team von Philippe Perret «redlich verdient». Das sieht auch der «Blick» so - und stellt fest: «Der erste Basler Titel ist damit futsch.» Die «NZZ» sieht zwei Gründe für das Basler Scheitern. Der Favorit habe nur ein Ersatzteam gestellt und: «Nach der Führung kurz vor der Pause wiegte sich Basel in falscher Sicherheit.»

Die «Basler Zeitung» hält fest, dass der FCB zum ersten Mal seit zwölf Jahren im Cup wieder gegen einen unterklassigen Gegner ausschied, und verweist - nicht ganz ohne Ironie - darauf, dass Trainer Thorsten Fink zumindest ein Ziel erreicht habe: «Seine Mannschaft kann sich nun voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren.» Und so titelt das Blatt mit «Ändstraich in Biel», noch bevor die traditionelle Basler Fasnacht am 14. März mit dem «Morgestraich» eröffnet wird. Wir hoffen, dass den «Fasnächtlern» die Lust zum Feiern trotz der Fussball-Pleite nicht vergangen ist.

(mon)