Corinne Suter

12. Februar 2019 06:08; Akt: 12.02.2019 15:22 Print

Darum spricht sie im ORF Schweizerdeutsch

Corinne Suter sprach im ORF Schweizerdeutsch statt Hochdeutsch. Das überraschte viele Schweizer. Suter erklärt sich.

Corinne Suter äussert sich zu ihrer Sprachwahl. (Video: Erik Hasselberg)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die zweifache WM-Medaillengewinnerin Corinne Suter kam am Montagabend müde, aber glücklich am Flughafen in Kloten an. Sie hatte eine kurze Nacht gehabt und danach einen langen Tag, sie war lange unterwegs und musste viele Interviews geben. Nachdem sie ihre Freunde und Familie geherzt hatte, stellte sich die Schwyzerin dennoch den Fragen der Medienschaffenden.

Umfrage
Findest du es okay, dass Corinne Suter im ORF Schweizerdeutsch spricht?

20 Minuten wollte von der 24-Jährigen wissen, weshalb sie im ORF-Studio Schweizerdeutsch statt Hochdeutsch gesprochen hatte. «Ich finde es immer speziell, wenn Schweizer Hochdeutsch sprechen, denn es tönt schon etwas künstlich», erklärte Suter. Im welschen Fernsehen hatte sie es aber mit Hochdeutsch versucht und keine schlechte Figur abgegeben.

Suters Erklärung findest du im Video oben.

Wintersport

(hua)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Klaus am 12.02.2019 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    Da ist sie nicht die Einzige!

    Wieso machen wir immer so ein Aufhebens um unsere Dialekte? Selbst die Österreicher und Deutschen sprechen in Interviews selten wirklich "Hochdeutsch". Da wird im insbrucker, schwäbischen, fränkischen usw. Dialekt auf Fragen der Journis geantwortet - wieso also nicht auch in "Schweizerdeutsch"?! Wieso sollten ausgerechnet nur wir aus der Schweiz "Hochdeutsch" sprechen MÜSSEN? Ich finde das extrem sympathisch von ihr.

    einklappen einklappen
  • Ivan Bogdanovic am 12.02.2019 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schiiz(erdütsch)

    Genau so ! Steht doch zu Euren Wurzeln und versucht es nicht immer allen RECHT zu machen ! Zeigt FAHNE und Nationalstolz...BRAVO Corinne

    einklappen einklappen
  • Kenny Achteins am 12.02.2019 07:18 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so...

    Sehen wir's mal so. Alle anderen Länder sprechen ebenfalls ihre eigene Sprache, wieso nicht auch wir selber. Ganz besonders, wenn ihre Sprache der unseren sehr nah ist, wie z.B. bei den Oesterreichern. Tolle Gelegenheit, auch mal ein anderes Deutsch zu hören.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zydania am 13.02.2019 23:32 Report Diesen Beitrag melden

    Chappe?

    Wieso hätt sie immer so ne wulligi Chappe n'aa? Au im warme Fernseh-Studio? Hätt das irgendwie au mit Schwyzerdütsch z'tue?

  • Jo Terry am 12.02.2019 21:22 Report Diesen Beitrag melden

    Wie alt ist die Kleine

    ...14? Zumindest was die geistige Reife betrifft, dürfte das in etwa hinkommen. Dem präpubertären Narzissmus sollte sie längst entwachsen sein.

    • Elefantenforelle am 12.02.2019 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jo Terry

      Könnte absolut hinkommen!

    • Manuel am 13.02.2019 03:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jo Terry

      @Mrs. Suter: Wer sich so ausdrücken muss wie Du eben ist wohl stehen oder hängen geblieben. Sicher ist dass Sie mehr Selbstvertrauen hat als viele andere, auf Piste und auf TV

    einklappen einklappen
  • Werner Stauffacher am 12.02.2019 15:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schwyzerdütsch...

    Frage: antworten die österreicher und Deutschen an schweizer Rennen in unseren Landessprschen? zB. Schwyzerdütsch Österreicher Dialekte sind auch nicht immer gut verständlich...

    • Mario Junge am 12.02.2019 16:28 Report Diesen Beitrag melden

      Fortschrittlicher

      Die Deutschen sind mit ihrer Sprache halt fortschrittlicher als die Schweizer. In Deutschland gibt es das Hochdeutsch, damit sich die Menschen im ganzen Land mit einer einheitlichen Sprache untereinander verständigen können. Das in den einzelnen Regionen trotzdem die Dialekte gesprochen werden, ist dabei kein Widerspruch. Ein Bayer und ein Berliner verstehen sich dank des Hochdeutschen untereinander.

    einklappen einklappen
  • Daniel K. am 12.02.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist ihre Sache.

    Hört doch auf mit "Hochdeutsch". Es handelt sich um die geschriebene Standardsprache. Und die kann sie sicher. Wenn sie Schweizerdeutsch reden will, ok. Das hat sie ja mit dem Interviewer so abgemacht. Und ob der Kärtner und der Wiener dies verstehen, sollen diese beurteilen.

    • Simone, Villach am 12.02.2019 15:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Kärntner verstehen Schweizer Deutsch

      Der Kärntner versteht es, der Wiener, Burgenländer bestimmt nicht. Oberösterreicher, Salzburger, Steirer, Tiroler, Osttiroler und Vorarlberger auch. Wie es in Niederösterreich aussieht weiss ich nicht. Die haben schon einen leichten Wiener Aktzent. Der Moderator, Rainer Maria und sonst was ist eh ein fast Wiener. Der versteht nicht mal richtig die Vorarlberger. Da gibt es sicher Wörter wo viele Österreicher zweimal überlegen müssen oder nachfragen, aber 80-85% vrrsteht es ein Normaler Österreicher.

    • Nordkantonler am 12.02.2019 16:59 Report Diesen Beitrag melden

      @Daniel K.

      Abgemacht? Wenn ich das Interview anschaue, versucht der Interviewer sie ja doch eher aufs hochdeutsche umzustimmen: "Sie hat mich vorher gefragt ob hoch- oder schwyzerdütsch, ich sage dann mal auf Hochdeutsch 'Herzlichen Glückwunsch'". Den Wink hat sie aber anscheinend nicht kapiert.

    einklappen einklappen
  • Antonov am 12.02.2019 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch toll.

    So muss man sich wenigstens bei ihrem "Hochdeutsch" nicht Fremdschämen.