Beat Feuz

11. März 2011 13:14; Akt: 11.03.2011 14:55 Print

«Ich habe es noch nicht richtig realisiert»

Da kommt einer nach. Heute gewann Beat Feuz in Kvitfjell sein erstes Weltcuprennen. Weshalb er brillierte, weiss er allerdings selbst nicht.

storybild

Beat Feuz: So sieht Freude am Fahren aus. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein siebter Platz war bisher Beat Feuz’ bestes Abfahrtsresultat (Chamonix in diesem Winter) – und heute schlägt er richtig zu. Der Emmentaler distanzierte die gesamte Weltelite und gewann mit dem hauchdünnen Vorsprung von 0,05 Sekunden vor Weltmeister Eric Guay. «Ich weiss, dass ich zurzeit gut fahre, aber dass es gerade für einen Sieg reicht... Ich habe es noch nicht richtig realisiert», sagte der Überglückliche nach dem Rennen.

«Keine Ahnung», heisst es, als der frischgebackene Weltcupsieger zu den Gründen befragt wurde, weshalb es heute geklappt hat: «Sicher hatte ich gute Verhältnisse, aber mir ist auch eine super Fahrt gelungen.» Ausserdem habe er bei der Linienwahl etwas bei Didier Cuche abgeschaut.

So richtig ausgelassen wird der dreifache Juniorenweltmeister den nächsten Meilenstein in seiner Karriere allerdings nicht feiern: «Morgen findet ja bereits wieder eine Abfahrt statt und da will ich nochmals das Beste herausholen.»

(fox/tog)