Ski-Experte Marc Berthod

11. Januar 2019 10:57; Akt: 11.01.2019 10:58 Print

«Meillard wird ­Disziplinen-Weltcup gewinnen»

von Philipp Rindlisbacher - Marc Berthod, letzter Sieger am Chuenisbärgli, charakterisiert die grösste Schweizer Sieghoffnung.

Im österreichischen Saalbach zeigt der junge Schweizer einen starken zweiten Slalom-Lauf. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

71 von 409 Weltcup-Riesen­slaloms wurden von Schweizern gewonnen, in den vergangenen acht Saisons aber hat es keinen Sieg mehr gegeben. In Adelboden reüssierte mit Marc Berthod vor elf Jahren letztmals ein Einheimischer. Seither ging vieles schief, zuweilen klassierten sich selbst die besten Swiss-Ski-Vertreter unter «ferner fuhren».

Ber­thod seinerseits hat die Karriere beendet, mittlerweile steht er beim Schweizer Fernsehen als Experte im Einsatz. Er glaubt, dass schon morgen in Adel­boden mit Loïc Meillard ein Schweizer positive Schlagzeilen liefern wird. Der Bündner charakterisiert seinen potenziellen Nachfolger, der schon zweimal in dieser Saison aufs Podest gefahren ist:

«Der Walliser ist erst 22, aber bereits abgeklärt wie ein Routinier. Loïc scheint für alles im Leben einen klaren Plan zu haben, nicht nur auf der Piste und im Training, auch im Privaten und während Interviews, in denen er oft eine bestimmte Botschaft platziert. Was er sich vorgenommen hat, zieht er durch. Seine ­Karriere verläuft nach dem Motto Schritt für Schritt. Kontinuierlich, aber nicht explosions­artig hat er sich nach oben gearbeitet. Ich glaube, irgendwann wird er einen Disziplinen-Weltcup gewinnen. Bis vor wenigen Wochen ­schien es, als würde Meillard mit leicht angezogener Handbremse fahren. Nun hat er sich in den Startlisten nach vorne gearbeitet, künftig wird er angriffiger zu Werke gehen. Loïc ist sehr selbstbewusst, Zweifel kennt er nicht. Er braucht keine Rituale, ist nicht abhängig von fixen Abläufen, wie das viele andere Fahrer sind. Er lässt sich nicht dreinreden, sagt den Trainern auch mal seine Meinung, wenn ihm etwas nicht passt. Als ­Romand in einem Team mit vielen Deutschschweizern hat er im Eiltempo Deutsch gelernt. Nun zieht er als Leader die anderen mit.»

Wintersport

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maler50 am 11.01.2019 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es wäre toll

    Es wäre toll wenn endlich einmal wieder ein Schweizer den Disziplinen-Weltcup gewinnen würde.Im Riesenslalom war die Schweiz früher eine Grosse Nation,lange ist her. Träumen darf y soll man ja!

  • Te Rasse am 11.01.2019 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dranbleiben

    Hart trainieren und vorallem gesund bleiben.

  • Corinne am 11.01.2019 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er ist Neuenburger

    Loic Maillard ist Neuenburger, genau aus Boudry. Er wohnt jetzt im Kanton Wallis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ara am 12.01.2019 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ski Experte

    Marc Berthod, Ski Experte...... Es gibt einen Ski Experten und das ist und bleibt Bernhard Russi! Alles andere nur Beilage!

    • Maler50 am 12.01.2019 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ara

      Russi ist nun einmal Geschichte,Marc Berthold macht seine Sache gut!

    einklappen einklappen
  • Linda am 11.01.2019 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    Immerhin

    Immerhin mal ein Rennen wo Janka keinem besseren Nachwuchsfahrer den Startplatz weg nimmt. So gesehen sind jedenfalls die Chance für uns Schweizer wesentlich höher auf gute Platzierungen.

  • Corinne am 11.01.2019 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er ist Neuenburger

    Loic Maillard ist Neuenburger, genau aus Boudry. Er wohnt jetzt im Kanton Wallis.

  • Sun.shine am 11.01.2019 13:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Letzter schweizer Sieger

    Nicht der letzte Sieger...

  • Te Rasse am 11.01.2019 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dranbleiben

    Hart trainieren und vorallem gesund bleiben.