10. Sieg in Lake Louise

03. Dezember 2011 19:40; Akt: 04.12.2011 16:33 Print

«Speed-Queen» Vonn wieder unschlagbar

Lindsey Vonn macht in Lake Louise das Jubiläum perfekt. Zum 10. Mal triumphiert sie in den kanadischen Rocky Mountains und gewinnt auch die zweite Abfahrt. Dominique Gisin wird Fünfte.

storybild

Lindsey Vonn fuhr auch in der zweiten Abfahrt von Lake Louise allen davon und siegte überlegen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit 1,95 Sekunden Vorsprung hatte Lindsey Vonn am Freitag gesiegt, und im zweiten Anlauf war sie fast genauso überlegen. 1,68 Sekunden vor der Französin Marie Marchand-Arvier holte sich Vonn Weltcupsieg Nummer 44. Ihre Überlegenheit erinnerte an die Siebziger-Jahre. Damals gab es zuletzt Siegerinnen, welche die Konkurrenz derart erdrückten. Mit ihrem neuesten Coup egalisierte die Amerikanerin auch den Rekord von Renate Götschl, die ebenfalls in ein und derselben Station 10 Siege erringen konnte. Götschl gelang dieses Kunststück in Cortina. Lindsey Vonn dagegen ist die Königin von Lake Louise, wo sie im Dezember 2004 - damals noch als Lindsey Kildow - ihren allerersten Erfolg sicher stellte. Ihre privaten Probleme scheinen sie zumindest auf den Skiern nicht zu belasten. Mit ihren nunmehr 23 Abfahrtssiegen im Weltcup fehlt ihr zudem noch einzig ein Erfolg, um auch diesbezüglich mit Götschl gleichzuziehen.

Gisin gute Fünfte

Am nächsten wäre Lindsey Vonn wohl die Ostschweizerin Marianne Kaufmann-Abderhalden gekommen, wenn sie nicht ihren fatalen Fehler gemacht hätte. Bei der dritten Zwischenzeit lag die Toggenburgerin mit nur 66 Hundertsteln Rückstand auf Podiumskurs, aber dann konnte sie einen Sturz nur noch knapp vermeiden und offensichtlich zog sie sich bei dieser Aktion eine Knieverletzung zu. Sie musste jedenfalls ihre Fahrt abbrechen.

Dominique Gisin, die Dritte des Freitags, konnte ihre starke Leistung nicht ganz wiederholen. Sie kam einige Male von der Linie ab, doch am Ende verpasste sie als Fünfte das Podium trotzdem nur knapp. Fünf Hundertstel lag die Engelbergerin letztlich hinter der drittklassierten Österreicherin Elisabeth Görgl. Gut hielt sich auch Lara Gut, zumindest bis zur Fläche vor dem Ziel, auf der sie regelmässig viel Zeit einbüsst. Als Achte schaffte sie aber immerhin erstmals in Lake Louise den Sprung in die Top 10.

Einen brutalen Sturz tat die Amerikanerin Laurenne Ross. In vollem Tempo prallte sie, mit Nummer 28 gestartet, praktisch ungebremst ins Fangnetz, wonach das Rennen für längere Zeit unterbrochen werden musste.


Lake Louise (Ka). Weltcup-Abfahrt der Frauen.

Stand nach 34 Fahrerinnen:

1. Lindsey Vonn (USA) 1:51,35.
2. Marie Marchand-Arvier (Fr) 1,68 zurück.
3. Elisabeth Görgl (Ö) 1,91.
4. Viktoria Rebensburg (De) 1,92.
5. Dominique Gisin (Sz) 1,96.
6. Maria Höfl-Riesch (De) 2,08.
7. Elena Fanchini (It) 2,10.
8. Lara Gut (Sz) 2,14.
9. Stacey Cook (USA) 2,18.
10. Tina Weirather (Lie) 2,24.

Ferner: 23. Julia Mancuso (USA) 3,20. 31. Mirena Küng (Sz) 4,13.

59 Fahrerinnen gestartet, 51 klassiert.

Ausgeschieden u.a.: Fränzi Aufdenblatten (Sz), Marianne Kaufmann-Abderhalden (Sz) und Laurenne Ross (USA).

(sda)