Abschied der Ski-Stars

10. Februar 2019 17:41; Akt: 11.02.2019 06:04 Print

Federer als spezieller Gratulant

von Marcel Rohner - Lindsey Vonn und Aksel Svindal verabschieden sich vom Ski-Zirkus. Für die Amerikanerin gibts eine Überraschung.

Roger Federer gratuliert Lindsey Vonn per Videobotschaft. (Video: RTS)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie kann es selbst nicht richtig glauben. Oder sie tut zumindest so, als sie im Ziel ankommt und die Zeit grün aufleuchtet. Lindsey Vonn schüttelt also ungläubig den Kopf, verneigt sich vor dem Publikum, sie sieht die Medaille vor sich. Und das obwohl erst zwei andere Fahrerinnen unten sind. Aber als auch Favoritin und Freundin Sofia Goggia klar scheitert, da wird dem Zweifler im Ziel klar: Doch doch, diese Fahrt war ganz gut.

Und Vonn träumt vom perfekten Abschluss, von Gold im letzten Rennen ihrer Karriere. Dann kommt Ilka Stuhec, kommt Corinne Suter. Vonn schreibt trotzdem ihr eigenes Märchen zu Ende, so wie Aksel Svindal einen Tag vor ihr. Sie habe ihn angefeuert, sagt sie, «Aksel war eine Inspiration für mich».

Lindsey Vonns Medienkonferenz nach ihrem letzten Rennen. (Video: Marcel Rohner)


Die Amerikanerin und der Norweger, beide gut befreundet, traten an diesem Wochenende zurück, sie mit Bronze, er mit Silber hinter seinem Landsmann Kjetil Jansrud. Die Karrieren der beiden Ausnahmeathleten verliefen so ähnlich, Sieg an Sieg, Verletzung an Verletzung.

In einem Punkt aber unterschieden sich Vonn und Svindal am Wochenende. Während er ein stiller Geniesser war und dann pünktlich und relaxed zur Pressekonferenz erschien, zelebriert sie sich im Ziel zuerst mal selbst. «Ich wollte mit einem Ausrufezeichen gehen», sagt Vonn, «besser als heute ging es nicht».

Noch am Dienstag landete sie im Super-G im Netz, «so wollte ich nicht mehr enden». An der Pressekonferenz wird Vonn gefragt, was sie nun tun werde, welche Sportarten ihr gefallen würde. «Vielleicht spiele ich ja mal mit Roger Tennis», antwortet sie. Dann bedankt sie sich, bei ihren Konkurrentinnen, sogar bei den Journalisten, posiert mit all ihren Medaillen und geht. Mit einem Ausrufezeichen.

Und dann kam auch noch Federer

Für ein zusätzliches Ausrufezeichzen sorgte dann auch noch Roger Federer. Der Schweizer Tennis-Star gratulierte Vonn via Video-Botschaft, was die Amerikanerin sichtlich aus dem Häuschen brachte. Sie verprach Federer, ihn in Wimbledon unterstützen zu kommen.

Wintersport

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • W.W. am 10.02.2019 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arme Neider

    Zwei von den erfolgreichsten Ausnahmesportler halten zusammen. So schön. Der Neid von vielen erfolglosen Menschen ist schon bedauernswert.

    einklappen einklappen
  • B. Ronze am 10.02.2019 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    Gratulation

    Man darf es Vonn doch einfach gönnen, dass sie ihre Kariere mit einer Medaille beenden durfte. Sie hat als Sportlerin Grosses geleistet, auch wenn vielen ihr mediales Auftreten nicht entspricht.

    einklappen einklappen
  • m.s.h. am 10.02.2019 19:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    TOLLE GESTE VON ROGER FEDERER!

    Federer & Vonn -- zwei mega grosse Weltstars von Format: Obwohl ich überhaupt kein Tennis-Fan bin, finde ich es eine wunderbare Geste von Roger, zum Abschied der Ski-Weltkarriere der Lindsey Vonn ihr ein paar nette Worte zu übersenden! Ich muss schon sagen, der Roger F. hat eben Stil und konnte mit seiner Botschaft Vonn eine Riesenfreude machen. Eben gerade solche Sachen erwärmen das Herz -- besonders in der heutigen Zeit, wo es viele Neider und Missgunst gibt. Toller Auftritt von Federer, mal neben dem Tennisplatz!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Federli Fiktion am 13.02.2019 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Federer gewann 2009 nur ohne Nadal!!!

    Federer mangelt es wirklich langsam an Realitätsverlust. Das er Wimbledon, Australian Open und die US Open als Ziele angibt um dort zu siegen ist ok aber nun gibt er in einem Interview an, bei den French Open siegen zu können. Das wird definitiv nicht passieren. Auf Sand fallen mir rund 10 Spieler ein, die ich heute dort als wesentlich stärker einstufe.

    • Kohli am 13.02.2019 20:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Federli Fiktion

      Das sind nur Federer's letzte Worte vor dem Abgang... Ich sage nur: "Gang jetze!"

    einklappen einklappen
  • Lindsay Said am 11.02.2019 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Best Man

    Die beste Skifahrerin weiss eben, wer der beste Mann ist. RF - the man!

    • Roman Hubler am 11.02.2019 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lindsay Said

      War nicht Stuhec erste? Ihre Sympathie für die beiden Mediengeilen werde ich nie verstehen.

    einklappen einklappen
  • Herr Mann am 11.02.2019 14:41 Report Diesen Beitrag melden

    RF ganz gross

    Der King weiss einfach was sich gehört. Ganz gross!

    • herb ert am 11.02.2019 18:40 Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Mann

      Ja, Roger hat eben ganz einfach Style, was einige Kommentar-Schreiberlinge offensichtlich nicht haben.

    einklappen einklappen
  • Peterus am 11.02.2019 14:34 Report Diesen Beitrag melden

    Roger hier Roger da

    Könnt ihr mal aufhören mit dem Federer . Es gibt zig anderer erfolgreiche Sportler , die man in die Zeitung bringen kann. Der Roger ist doch einfach langweilig und unnatürlich .

    • Goggia Sofa am 11.02.2019 18:51 Report Diesen Beitrag melden

      @Peterus

      Das sehen aber Millionen von Sport-Fans ganz anders...

    einklappen einklappen
  • Amazing, terrific, unbelievable... am 11.02.2019 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja, sehr schade...

    Auch wenn L.V. mir nicht wirklich sympathisch ist, verabschiedet sich eine große Sportlerin von der Bühne. Schön findet R.F. ein paar Worte an L.V. - noch schöner, wenn er das gewisse Etwas gehabt hätte und auch die tolle Leistung Corinne Suter's erwähnt hätte. Aber C.S. scheint nicht seine Liga zu sein...

    • susi am 11.02.2019 14:51 Report Diesen Beitrag melden

      Frage...

      Woher weisst Du, dass er C.S. nicht gratuliert hat? R.F. ist ja bekanntermassen einer der fairsten Sportler überhaupt.

    einklappen einklappen