Langlauf

19. Februar 2011 16:24; Akt: 19.02.2011 17:11 Print

Cologna knapp am Podest vorbei

Dario Cologna verpasst in Drammen über 15 Kilometer klassisch das Podest um nur 3,6 Sekunden. Trotzdem: Der Bündner ist in WM-Form.

storybild

Dario Cologna: Rang 4 über 15 Kilometer klassisch.

Fehler gesehen?

Der Schweizer verlor auf Sieger Daniel Rickardsson (Sd) 33 Sekunden. Auf Platz 2 hingegen büsste der Bündner bloss vier Sekunden ein. Cologna, der erstmals seit seinem Sieg in der Tour de Ski wieder im Weltcup auftauchte, untermauerte seine Fortschritte in der klassischen Technik. In dieser Verfassung zählt der Olympiasieger über 15 km Skating an den WM in Oslo, wo wie in Drammen klassisch gelaufen wird, auch in dieser Disziplin zu den Medaillenkandidaten.

Gegen Sieger Rickardsson hatte der Schweizer nie eine Chance. Der Schwede feierte seinen ersten Weltcupsieg. Nach 10 km passierte Cologna als Vierter, der Rückstand war bereits auf 21 Sekunden angewachsen. Zwar vermochte Cologna noch der vor ihm liegenden Russen Stansilaw Wolshentsew abzufangen. Doch Petter Northug drehte auf der letzten der drei Schlaufen noch massiv auf. Er machte auf den Schweizer über 10 Sekunden gut und stiess hinter Martin Johnsrud Sundby (No) auf Rang 3. Northug profitierte allerdings davon, dass der überlegene Rickardsson zu ihm auflief. Gemeinsam war es einfacher, die letzten Kraftreserven zu mobilisieren.

Gesamtweltcup-Führung behauptet

Mit seinem 4. Rang behauptete Cologna die Führung im Gesamtweltcup gegenüber Northug. Sein Vorsprung beträgt 413 Punkte.

Toni Livers vermochte nicht zu überzeugen. Offenbar hat er seine Viruserkrankung noch nicht vollständig überwunden. Der Startläufer der Schweizer Staffel verlor drei Minuten und musste sich mit Rang 65 bescheiden. Er war bloss 20 Sekunden schneller als Nachwuchsmann Jonas Baumann.

Marit Björgen stark

Marit Björgen untermauerte ihre Favoritenrolle auf mehrere WM-Titel. Die Norwegerin kam über 10 Kilometer in der klassischen Technik in 27:31,9 Minuten zu einem klaren Erfolg. Die Polin Justyna Kowalczyk hatte als Zweite 17,3 Sekunden Rückstand. Dritte wurde die Finnin Aino Kaisa Saarinen. Die Freiburgerin Doris Trachsel, die an den einzig über diese Distanz an den Start gehen wird, musste sich mit 53. Platz und einem Rückstand von 3:19 Minuten begnügen.

Drammen (No). Weltcup. Männer. 15 km (klassisch):
1. Daniel Rickardsson (Sd) 37:19,1.
2. Martin Johnsrud Sundby (No) 0:29 .
3. Petter Northug (No) 30,0.
4. Dario Cologna (Sz) 33,6.
5. Stanislaw Wolschentsew (Russ) 41,7.
6. Petr Sedow (Russ) 46,6.
7. Eldar Rönning (No) 55,6.
8. Axel Teichmann (De) 56,3.
9. Sami Jauhojärvi (Fi) 1:00.
10. Lukas Bauer (Tsch) 1:01.
Ferner: 65. Toni Livers (Sz) 3:00. 73. Jonas Baumann (Sz) 3:20.

Weltcupstand (24/31).
1. Cologna 1247.
2. Northug 834. 3. Rickardsson 781. 4. Bauer 724. 5. Alexander Legkow (Russ) 716. 6. Marcus Hellner (Sd) 643.
Ferner: 9. Curdin Perl (Sz) 447. 50. Remo Fischer (Sz) 104. 69. Christoph Eigenmann (Sz) 66. 77. Martin Jäger (Sz) 50. 86. Livers 40. 93. Jöri Kindschi (Sz) 32. 154. Eligius Tambornino (Sz) 3. 163. Valerio Leccardi (Sz) 1.
166 klassiert.

Frauen. 10 km (klassisch):
1. Marit Björgen (No) 27:31,9.
2. Justyna Kowalczyk (Pol) 17,3.
3. Aino Kaisa Saarinen (Fi) 23,6.
4. Therese Johaug (No) 1:06. 5. Ida Ingemarsdotter (Sd) 1:07. 6. Marianna Longa (It) 1:08,2. 7. Krista Lahteenmäki (Fi) 1:11. 8. Masako Ishida (Jap) 1:15. 9. Charlotte Kalla (Sd) 1:20. 10. Astrid Uhrenholdt Jacobsen (No) 1:23.
Ferner: 53. Doris Trachsel (Sz) 3:19.
69 klassiert.
Weltcupstand (23/31):
1. Kowalczyk 1656. 2. Björgen 1022. 3. Arianna Follis (It) 975. 4. Longa 928. 5. Petra Majdic (Sln) 878. 6. Johaug 862.
Ferner: 70. Silvana Bucher (Sz) 33. 77. Laurien van der Graaff (Sz) 22. 88. Trachsel 15. 105. Seraina Boner (Sz) 7.
120 klassiert.

(sda)