Tour de Ski

30. Dezember 2011 13:45; Akt: 30.12.2011 17:00 Print

Cologna läuft auf Rang 3 - Teichmann siegt

Der Deutsche Axel Teichmann gewinnt die 15-km-Verfolgung vor Petter Northug und Dario Cologna. Der Schweizer stürzte kurz vor dem Ziel, kämpfte sich aber zurück.

storybild

Den Gesamtsieg noch immer im Visier: Dario Cologna liegt im Klassement 12,9 Sekunden hinter Axel Teichmann und Petter Northug auf Rang drei. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Trotz einem Sturz kurz vor dem Ziel beendet Dario Cologna die 2. Etappe der Tour de Ski in Oberhof (De) auf dem 3. Platz. Als in der ansteigenden Kurve kurz vor dem Ziel die grosse Hektik ausbrach, verhaspelte sich Dario Cologna und kam zu Fall. Doch der Titelverteidiger rappelte sich wieder auf und überquerte die Ziellinie hinter Axel Teichmann und Petter Northug als sehr guter Dritter.

Umfrage
Wer gewinnt die Tour de Ski?
80 %
17 %
1 %
2 %
Insgesamt 1469 Teilnehmer

Im Gesamtklassement löste der Deutsche Teichmann in seiner engeren Heimat den Norweger Northug als Leader ab. Dank den Zeitgutschriften beträgt der Vorsprung 7,3 Sekunden. Cologna ist mit 12,9 Sekunden Rückstand Dritter.

Die Athleten waren entsprechend der Abstände im Gesamtklassement einzeln auf die 15 km klassich geschickt worden. Die Etappe entwickelte sich wie erwartet: Bald einmal kam es zum grossen Zusammenschluss und wies die Prüfung Massenstart-Charakter auf.

Curdin Perl wurde als zweitbester Schweizer 36. mit 1:01 Minuten Rückstand. Der Vierte des Vorjahres ist bekannt dafür, sich im Verlauf der elftägigen Tour zu steigern. Der junge Urner Roman Furger schlug sich tapfer und klassierte sich als 64. noch vor Remo Fischer (70.) und dem desolaten Toni Livers. Livers wurde mit fünfeinhalb Minuten Rückstand 93. und Viertletzter.

Kowalczyk verteidigt Führung

Bei den Frauen konnte die Polin Justyna Kowalczyk ihre Führung erfolgreich verteidigen. Die Gesamtsiegerin der letzten beiden Ausgaben setzte sich im Spurt ganz knapp vor der Norwegerin Therese Johaug durch, die vom 14. auf den 2. Platz vorstiess.

Topfavoritin Marit Björgen büsste sieben Sekunden ein und weist wegen der Bonifikationen bereits 17,1 Sekunden Rückstand auf Kowalczyk auf. Die Tour de Ski wird am Samstag in Oberstdorf mit Sprints in der klassischen Technik fortgesetzt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.