Langlauf-SM

06. Februar 2011 15:39; Akt: 06.02.2011 15:39 Print

Cologna schlägt erneut zu

Dario Cologna sicherte sich in Les Mosses über 15 km Skating und in der Doppelverfolgung seine nationalen Meistertitel Nummer 5 und 6.

storybild

Dario Cologna strahlte mit der Sonne um die Wette. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich befinde mich auf dem richtigen Weg,» erklärte Dario Cologna nach dem Gewinn seines fünften Meistertitels. Über 15 km war der Bündner in Vancouver Olympiasieger geworden. Über die gleiche Distanz triumphierte er auch bei den Schweizer Meisterschaften, obwohl Cologna seit seinem zweiten Gesamtsieg in der Tour de Ski kein Rennen mehr bestritten hatte. Der Athlet aus dem Münstertal kurierte zuerst eine leichte Erkältung aus und nahm dann einen Neuaufbau seiner Form in Angriff.

Im Rennen mit Intervall-Start schloss Cologna nach 5 km zum 30 Sekunden vor ihm gestarteten Curdin Perl auf. Später entging auch Toni Livers der Einholung nicht. Am Schluss hatten aber beide «Waggons» des Zuges nicht mehr die Tempofestigkeit, um der Lokomotive Cologna zu widerstehen. Jonas Baumann gelang es auf der zweiten Streckenhälfte sogar, die Überlegenheit der ansonst vier stärksten Schweizer Langläufer zu durchbrechen und mit seinem 4. Platz Livers auf den 5. Rang zu verweisen.

Perl und Fischer ohne Chance

Colognas Vorsprung von 49 Sekunden auf Perl und 54 Sekunden auf Remo Fischer spricht für sich. Am Sonntag dürfte im Verfolgungsrennen der sechste Titelgewinn Tatsache werden, zumal Perl wegen leichten Halsbeschwerden auf den Start verzichtet.

Bei den Frauen entsprach der Sieg von Silvana Bucher - 23 Sekunden vor Seraina Boner und 27 Sekunden vor Doris Trachsel - den Erwartungen. Doch einfach so fiel der Entlebucherin der Titelgwinn nicht in den Schoss. Sie habe hart kämpfen müssen, bekannte Bucher im Ziel.

Les Mosses. Schweizer Langlauf-Meisterschaften. Männer. 15 km (freie Technik):
1. Dario Cologna (Müstair) 31:50,2. 2. Curdin Perl (Pontresina) 0:49,2. 3. Remo Fischer (Magglingen) 54,5. 4. Jonas Baumann (Splügen) 1:12,8. 5. Toni Livers (Trun) 1:30,6. 6. Marco Mühlematter (Oberhasli) 1:58,2. 7. Brent McMurtry (Ka) 2:04,8. 8. Piet Heer (Davos) 2:28,4. 9. Bruno Joller (Wolfenschiessen) 3:03,0. 10. Valerio Leccardi (Davos) 3:06,6. - Doppelverfolgung (je 10 km klassische/freie Technik): 1. Cologna 43:52,5. 2. Fischer 0:56,3. 3. Baumann 1:01,5.

Frauen. 10 km (freie Technik):
1. Silvana Bucher (Schüpfheim) 24:54,1. 2. Seraina Boner (Davos) 0:23,8. 3. Doris Trachsel (Plasselb) 0:27,1. 4. Natascia Leonardi Cortesi (Poschiavo) 0:33,4. 5. Karin Camenisch (Klosters) 1:28,6. 6. Ursina Badilatti (Poschiavo) 2:21,8. Ferner: 11. Guri Hetland (No/Davos) 5:13,5. - Doppelverfolgung (je 5 km klassische/freie Technik): 1. Trachsel 26:28,3. 2. Christa Jäger (Vättis) 0:25,1. 3. Camenisch 0:40,5.

(sda)