Riesenslalom Sölden

26. Oktober 2019 12:51; Akt: 26.10.2019 16:30 Print

Sensation zum Weltcupauftakt

Alice Robinson gewinnt zum Saison-Aufktakt den Riesenslalom in Sölden vor Mikaela Shiffrin. Lara Gut-Behrami und Michelle Gisin fahren in die Top Ten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Neuseeländerin Alice Robinson gewinnt den Riesenslalom von Sölden vor Mikaela Shiffrin und Tessa Worley. Shiffrin konnte ihren Vorsprung aus dem 1. Durchgang nicht verwalten und verliert am Schluss sechs Hundertstelsekunden auf Robinson. Die 17-Jährige behielt einen kühlen Kopf und macht ihren ersten Sieg im Weltcup perfekt.


Überraschende Siegerin: Die erst 17-jährige Neuseeländerin Alice Robinson schlägt Mikaela Shiffrin. (Video: SRF)

Den Schweizerinnen blieb der Exploit zum Auftakt verwehrt, von einer Enttäuschung zu sprechen wäre allerdings auch verkehrt. Lara Gut-Behrami ist mit Rang 8 die beste Schweizerin. Auf Robinson verliert sie 1,46 Sekunden. Direkt hinter Gut-Behrami klassierte sich Michelle Gisin. Einen Rückschlag hat derweil Wendy Holdener verzeichnen müssen. Am Schluss resultierte lediglich der 15. Platz. Das Schweizer Quartett komplettiert Andrea Ellenberger, die ebenfalls in die Punkte fuhr (16.).

Saisonende beim Saisonauftakt

Einen bitteren Beigeschmack hatte das Rennen wegen dem Ausfall von Bernadette Schild. Die Österreicherin stürzte im 2. Durchgang heftig, verdrehte sich das Knie und musste mit dem Rettungshelikopter abtransportiert werden. Medizinische Untersuchungen ergaben, dass sich Schild beim Sturz einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen hat. Die Saison ist für sie damit bereits vorbei.

Weiter geht es für die Frauen am 23. November mit einem Slalom im finnischen Levi. Für die Männer steht am Sonntag in Sölden mit einem Riesenslalom der Weltcupauftakt auf dem Programm.

Klassement:
1. Alice Robinson (NZL) 2:17,36 Minuten.
2. Mikaela Shiffrin (USA) + 0,06 Sekunden.
3. Tessa Worley (FRA) + 0,36.
4. Mina Fuerst Holtmann (NOR) + 0,85.
5. Federica Brignone (ITA) + 0,87.
6. Maria Therese Tviberg (NOR) + 1,03.
7. Franziska Gritsch (AUT) + 1,41.
8. Lara Gut-Behrami (SUI)
9. Michelle Gisin (SUI)

10. Ramona Siebenhofer (AUT)

Weitere Schweizerinnen:
15. Wendy Holdener + 1,85.
16. Andrea Ellenberger + 1,89.

Ausgeschieden im ersten Lauf:
32. Corinne Suter
47. Lindy Etzensberger
50. Simone Wild
59. Jasmina Suter

Wintersport

(spy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maler50 am 26.10.2019 15:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wow

    Wow, dies ist eine gelungene Überraschung. Mit unserer Skistars kann man einigermassen auch zufrieden sein, selbstverständlich ist da noch Luft nach oben aber ich bin zuversichtlich das dies in den nächsten Rennen geschehen wird. Hopp Swissskiteam!

  • Kim Brown am 26.10.2019 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechte Moderatin

    Weg mit der Schönbächler. Die hat keine Ahnung vom Skisport und null oder nur negative Emotionen! Grausilg

    einklappen einklappen
  • Sefi am 26.10.2019 15:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überraschung

    Schweizerinnen blieb klar ein Podest Platz verwehrt. Trotzdem keine schlechte Leistung. Entäuscht bin ich von den dem Geschwafel während dem Rennen. Bleibt zu hoffen das es so nicht mehr weitergeht, ansonsten muss ich wieder zu ORF umschalten. Und wer ist die beste Schweizerin. Lara. Nur so nebenbei!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dan am 26.10.2019 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh weh

    Jetzt fahren auch noch die Neuseeländerinnen schneller als unsere Skifrauen.

  • Sansara am 26.10.2019 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück

    Ich mag den Sieg Robinson sehr gönnen, die Karte werden neu gemischt;-). Schönbächler moderiert auch nicht mehr. Ich wünsche unseren Skifrauen viel Glück.

  • expert am 26.10.2019 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stark

    Wenn schweizer beim skifahren ins ziel kommen darf von einem erfolg gesprochen werden. Von dem her ein tolles skiwochenende für uns.

  • Petra Zimmermann am 26.10.2019 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Motz,Motz

    Es ist doch immer wieder schade wie viele Nörgler,Motzer und Besserwisser einen Kommentar verfassen. Ich wünsche dem gesamten Skiteam der Schweiz viel Erfolg und lest doch einfach die doofen Kommentare nicht

    • Cäcilia Roth am 26.10.2019 17:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Petra Zimmermann

      Sie lesen sie ja auch !

    • Frank am 26.10.2019 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Petra Zimmermann

      Gut wäre aber wenn Gut nicht mehr fahren würde. Den anderen Schweizer drücke ich selbstverständlich die Daumen!

    • Michelangelo am 26.10.2019 19:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frank

      Gut ist wenn Frank schweigt!

    einklappen einklappen
  • Esther am 26.10.2019 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Hinterfragen!

    Wie krank ist das denn: Rund herum ist alles grün und die machen einen auf Winter. Vielleicht sollten diese Anlässe bezüglich Klimawandel und Ressourcenverbrauch mal hinterfragt werden.