«Fühle mich verschaukelt»

09. Februar 2020 21:00; Akt: 10.02.2020 07:32 Print

Gegner schimpfen nach Schweizer Doppelsieg

Alexis Pinturault kritisiert nach dem Sturzfestival von Chamonix die FIS und erhält Unterstützung von einem Rivalen.

Schweizer Final: Loïc Meillard bezwingt Thomas Tumler. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Während die Schweizer im Parallel-Riesenslalom von Chamonix über Platz 1 und 2 jubelten, ärgerten sich die geschlagenen Gegner. Nicht in erster Linie, weil Loïc Meillard und Thomas Tumler zuoberst auf dem Podest standen, sondern vielmehr über die Art und Weise, wie dieser Final zustande gekommen war.

Umfrage
Können Sie die Kritik von Pinturault nachvollziehen?

Für die Konkurrenz mutete das Ergebnis an wie eine Lotterie und rief Unmut hervor. Alexis Pinturault twitterte: «Ich fühle mich verschaukelt. Wir Athleten werden als Spielfiguren einer Show angesehen und nicht als Akteure einer Sportart. Seit wann ist im Sport das Glück wichtiger als die Leistung? Und wie gefährlich ist das Format?» Der Franzose gehört zu den Grossen im Skizirkus, er hat Medaillen an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewonnen, dazu 27 Weltcuprennen. Man würde meinen, sein Wort hätte Gewicht. Stattdessen fragt er: «Wann endlich hört die FIS die Athleten an?»

Der Gesamtweltcupführende Henrik Kristoffersen, auch er im Achtelfinal gescheitert, pflichtete seinem Rivalen bei, indem er antwortete: «Total einverstanden.» Und der frühere Skirennfahrer Kilian Albrecht, inzwischen Manager von Mikaela Shiffrin und schon länger ein Kritiker des Formats, schrieb: «Erneut zeigt sich die FIS unfähig, ein faires Rennen zu organisieren. Wacht auf!»

Nachdem Tumler und Meillard die erste Runde noch über die Zeit gewonnen hatten, profitierten sie danach reihenweise von Stürzen ihrer Gegner. Tumler gar in allen drei Läufen bis zum Final (im Halbfinal wäre er beinahe von Tommy Ford abgeräumt worden), Meillard musste nur im Viertelfinal den starken Aleksander Kilde über die ganze Renndistanz eliminieren.

Wintersport

(wie/kai)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M.Furrer am 09.02.2020 22:18 Report Diesen Beitrag melden

    Reaktion nicht fair!

    Bei jedem anderen Rennen scheiden diese Spitzenfahrer ja auch aus, sollten sie stürzen. Und nun soll es beim Parallel-Riesenslalom anders sein? Die Schweizer können nun mal gar nichts dafür, dass Pinturault und Kristoffersen gestürzt und ausgeschieden sind.

  • Swiss Ski am 09.02.2020 21:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weltcup

    Es ist schwer zu sagen vielleicht müsste man den Modus überarbeiten aber im Endeffekt ist es ein Rennen und es hat eine tolle Show geboten. Hertzliche Glückwünsche an unsere Schweizer Jungs. Natürlich auch Glückwünsche an die Frauen. Haben wirklich wieder ein tolles Swiss Ski-Team. Macht richtig Freude. Alles gute für den weiteren Verlauf der Saison

    einklappen einklappen
  • Oli am 09.02.2020 23:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hey

    Alexis, das ist Sport wo nicht immer der beste gewinnt, Glück und können gehört ebenso dazu. Für uns Zuschauer sehr spannend. Was wäre wenn Alexis gewonnen hätte, hätte er dann auch ausgerufen, er fühle sich verarscht?

Die neusten Leser-Kommentare

  • NachDenker am 15.02.2020 06:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die armen Buben aus Norwegen und Frankreich

    Warum starten die beiden, wenn sie das Gefühl haben ein PRS sei entweder zu gefährlich oder es sei zu viel Glück im Spiel? Jeder entscheidet ja selbst ob er starten will oder nicht. Es ist ziemlich billig zu starten und sich nach dem Rennen zu beklagen, wenn es nicht klappt hat. Wenn ich mit etwas nicht einverstanden bin, dann mache ich auch nicht mit, alles andere ist scheinheilig.

  • reto blumer am 10.02.2020 21:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herr tummler

    de herr tummler hat den sieg verdient. grossartige ski leistung gestern von ihm. er soll bei der nächsten abfahrt angreifen

  • Hugi, Korin am 10.02.2020 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ich finds toll

    Wenn man auf di schnauze fällt, darf man sich nicht beklagen. So funktioniert skifahren halt. Der längsämere verliert. Mein Gott, er hat wohl schon genug andere Rennen gewonnen.

  • rup am 10.02.2020 15:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hopp Schwiiz

    Jetzt sind halt mal wir vorne in der Nationen Wertung! War doch langweilig immer die Österreicher!!

  • bümi am 10.02.2020 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    tut mir leid

    dieser Skisport ist das dümmst was es gibt in allen Belangen. Schon nur die doofen Dress, schon alls Kind hasste ich den Sport wegen den Käsedress der Schweizer. Auch die Freizeit-Hobby-Rennfahrer verursachen hohe Kosten mit ihren Verletzungen. Das ganze drum herum ist grotesk, mit den überfüllten Pisten und den Preisen und dem blöden sünnelen auf der Terasse und dem überteuerten Essen dazu. So das halte ich von diesem doofen Sport

    • xxyy am 10.02.2020 19:48 Report Diesen Beitrag melden

      idiot

      idiot

    • Brett Vor Dem Kopf am 11.02.2020 08:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bümi

      Danke für die Info! Schön, das wir uns nicht kennen.

    • Zuviel Luft am 11.02.2020 09:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @bümi

      Versuchen Sie doch mal richtig zu furzen, das entspannt enorm!

    einklappen einklappen