Letzter Wettkampf

15. Februar 2011 15:35; Akt: 15.02.2011 15:48 Print

Küttel tritt nach der WM zurück

Andreas Küttel wird seine Karriere nach den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oslo beenden. Danach wandert der Einsiedler nach Dänemark aus.

storybild

Andreas Küttel hat in seinem Leben neue Prioriäten. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der fast 32-Jährige will sich mit seiner Frau Dorota und Sohn Oliver in Skandinavien eine neue Existenz aufbauen. Küttel soll dabei die Rolle des Hausmanns zukommen.

Das Karrierenende von Küttel war nach einer missglückten letzten Saison sowie dem bislang punktelosen Winter weitgehend erwartet worden. Der grösste Erfolg des Schwyzers geht auf das Jahr 2009 zurück, als er bei der WM in Liberec auf der Grossschanze die Goldmedaille holte. Dazu kommen fünf Weltcup-Siege.

Trotz seiner Erfolge stand Küttel in der Schweiz stets im Schatten des Überfliegers Simon Ammann, der auch der Götti von Küttels einjährigem Sohn ist. So etwa bei den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City. Küttel holte als Sechstplatzierter völlig unerwartet ein Diplom. Der Erfolg wurde von der Öffentlichkeit dennoch kaum wahrgenommen, da im gleichen Wettkampf der damals 21-jährige Ammann noch unerwarteter seine zweiten Olympiasieg feierte.

(sda)