Weltcupfinale

18. März 2011 07:32; Akt: 18.03.2011 17:03 Print

Männer-Riesenslalom abgesagt

Das Hundewetter macht den Verantwortlichen auf der Lenzerheide weiterhin Probleme. Der Riesenslalom der Männer wurde gestrichen, der Frauen-Slalom soll hingegen stattfinden.

storybild

Nach dem abgesagten Super-G ist auch der Riesenslalom der Männer ins Wasser gefallen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der Absage der beiden Super-G waren für heute Freitag beim Weltcup-Finale auf der Lenzerheide der Frauen-Slalom und der Männer-Riesenslalom angesetzt. Die zu milden Temperaturen und eine Niederschlagsmischung aus Regen, Schneeregen und Schnee setzen der Piste Silvano Beltrametti aber ordentlich zu.

Um 3 Uhr morgens wurden die Arbeiten auf der aufgeweichten Piste wieder aufgenommen. Obwohl der Start schon am Donnerstag um 300 Meter nach unten versetzt worden war, standen die Verantwortlichen auf verlorenem Posten. In der Nacht waren noch einmal 20 bis 25 Zentimeter Neuschnee gefallen. Der Riesenslalom der Herren wurde deshalb abgesagt. Die Arbeiter konzentrierten sich darauf, die Slalom-Piste renntauglich hinzukriegen.

Frauen-Slalom um zwei Stunden verschoben

Der Frauen-Slalom soll durchgeführt werden. Der 1. Lauf beginnt anstatt um 9 Uhr zwei Stunden später. Maria Riesch will mit einem guten Slalom-Resultat im Gesamt-Weltcup wieder an Rivalin Lindsey Vonn vorbeiziehen.

Nach Didier Cuche im Super-G sicherte sich so auch Ted Ligety kampflos die kleine Kristallkugel für den Sieg in der Disziplinen-Wertung. Der Weltmeister war schon 2008 und im Vorjahr der beste Riesenslalom-Fahrer des Winters. Ligety hatte einen komfortablen Vorsprung von 77 Punkten auf die Lenzerheide mitgenommen. Aksel Lund Svindal und Cyprien Richard, der Aufsteiger des Winters, schliessen die Saison als Nummern 2 und 3 hinter dem 26-jährigen Amerikaner ab.

(pre/sda)