Ski alpin

25. März 2011 12:10; Akt: 25.03.2011 12:47 Print

Premiere für Bündner-Trio

An den Schweizer Meisterschaften konnten sich im Super-G neue Namen in Szene setzen. Bei den Männern ging der Titel an die zeitgleichen Christian Spescha und Mauro Caviezel, bei den Frauen an Jasmine Flury.

storybild

Christian Spescha ist Schweizer Meister im Super-G. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die beiden Sieger setzten sich um vier Hundertstel vor Thomas Singer, einem weiteren Bündner, durch. Für Spescha, den Europacup-Gesamtsieger der Saison 2009/10, war es die allererste Medaille an nationalen Meisterschaften, Caviezel hat in der Super-Kombination - am Mittwoch und im Vorjahr - schon zweimal Silber errungen. Didier Cuche, am Vortag noch souveräner Sieger in der Abfahrt, schied aus.

Auch bei den Frauen gab es eine Premiere. Die erst 17-jährige Davosersin Jasmine Flury errang ihre erste Meisterschafts-Medaille, indem sie die Toggenburgerin Marianne Abderhalden um eine Hundertstelsekunde auf Platz 2 verwies. Flury hatte in der Abfahrt als Vierte den Sprung aufs Podest um 0,07 Sekunden verpasst, im Super-G lachte ihr nun das Glück mit den Hundertsteln. Marianne Abderhalden holte sich bereits ihre dritte Medaille im Bündnerland, nachdem sie neben der Abfahrt auch die Super-Kombination für sich entschieden hatte.

(sda)