Rekordjagd in neuen Spähren

23. Februar 2011 16:06; Akt: 23.02.2011 16:18 Print

Red Bull plant gewaltiges Skiflug-Spektakel

Auf der Skiflugschanze von Vikersund ist Johan Remen Evensen auf unglaubliche 246,5 Meter geflogen. In Österreich soll nun eine Naturschanze gebaut werden, die Flüge auf über 300 Meter erlaubt.

storybild

Adam Malysz würde für den Rekordsprung auf der Monsterschanze in Frage kommen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Immer höher, immer weiter: Dieses Motto gilt auch im Skispringen. Auf der neu gebauten Skiflugschanze von Vikersund schraubte der Norweger Johan Remen Evensen vor wenigen Wochen den Weltrekord im Skifliegen auf 246,5 Meter. Er übertraf die bisherige Bestmarke seines Landsmanns Björn Einar Romören (239 Meter) damit gleich um siebeneinhalb Meter. Ein Rekord für die Ewigkeit, dachten viele. Doch schon bald könnte diese Weite noch übertroffen werden - um mehr als 50 Meter.

Der Getränkehersteller Red Bull baut im Nationalpark Hohe Tauern auf über 2500 Metern offenbar an einer Naturschanze, die Flüge auf über 300 Meter ermöglichen soll. Die Arbeiten am Megaprojekt laufen schon seit Längerem, mussten gemäss den «Salzburger Nachrichten» Ende Januar jedoch gestoppt werden, da die Genehmigungen fehlten. Nun sind diese aber da und es kann weitergebaut werden. Bis Ende März hat Red Bull Zeit, das Projekt zu vollenden.

Schanze nur aus Schnee

Da die Schanze komplett aus Schnee gebaut werden soll, wird die Natur im Nationalpark nicht beeinträchtigt. «Die Schanze wird dem natürlichen Gelände angepasst. Es kommen keinerlei Chemikalien oder gar Beton zum Einsatz», erklärte Klaus Brandner, Hauptmann des zuständigen Bezirks, in einem Interview mit dem ORF.

Red Bull will momentan noch nicht über den geplanten Event informieren. Gerüchte kursieren, dass der Getränkehersteller die Megaflüge in einem Werbefilm zeigen will. Welcher von Red Bull gesponserte Springer sich über die 300-Meter-Schanze wagen soll, ist ebenfalls noch unklar. In Frage kommen unter anderen Gregor Schlierenzauer, Thomas Morgenstern oder Adam Malysz. Publikum ist übrigens keines geplant. Die Gegend ist so abgelegen, dass sie nur per Helikopter oder mit Tourenskis erreicht werden kann.

(pre)