Kleiner Lichtblick

10. Januar 2013 17:37; Akt: 10.01.2013 17:39 Print

Schweizer räumen im Europacup ab

Gleich vier Schweizer Europacup-Podestplätze gibts am Donnerstag zu bejubeln. Wendy Holdener gewinnt den Slalom von Melchsee-Frutt, bei der Männer-Abfahrt in Wengen fährt sogar ein Trio aufs Podest.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mitten in der Baisse des Schweizer Alpin-Teams heitern zwei erfreuliche Resultate im Europacup die Stimmung auf. Ralph Weber gewinnt die Abfahrt in Wengen, Wendy Holdener den Slalom in Melchsee-Frutt.

Der 19-jährige Herisauer Weber setzte sich vor seinem Teamkollegen Nils Mani durch. Mit Vitus Lüönd stieg sogar noch ein dritter Schweizer aufs Podest. Weber hatte seine Qualitäten bereits in der letzten Saison unter Beweis gestellt. An den Junioren-Weltmeisterschaften in Roccaraso gewann er Gold im Super-G und Silber in der Abfahrt. Wie nun in Wengen war er in Italien jeweils unmittelbar vor Mani klassiert, der Silber und Bronze gewonnen hatte.

Mit Weber siegte erstmals seit zwei Jahren wieder ein Schweizer in einer Europacup-Abfahrt. Der letzte Erfolg in dieser Disziplin geht auf Lüönd zurück, der in Innsbruck erfolgreich gewesen war. Weber fuhr für Swiss-Ski den vierten Sieg in der laufenden Europacup-Saison ein. Vor Weihnachten hatte sich Corine Suter im Super-G in Crans Montana durchgesetzt, am 3. Januar hatte der Berner Luca Aerni im Nachtslalom von Chamonix der Konkurrenz das Nachsehen gelassen und am Donnerstag war Wendy Holdener beim Slalom in Melchsee-Frutt erfolgreich.

Wengen. Europacup. Männer. Abfahrt:
1. Ralph Weber (Sz) 1:31,57.
2. Nils Mani (Sz) 0,16.
3. Vitus Lüönd (Sz) 0,18.

4. Silvano Varettoni (It) 0,30.
5. Markus Dürager (Ö) und Vincent Kriechmayr (Ö), je 0,39.
Ferner: 8. Tobias Grünenfelder (Sz) 1,05. 13. Marc Gisin (Sz) 1,51. 15. Silvan Zurbriggen (Sz) 1,55.

Melchsee-Frutt (Sz). Europacup. Slalom. Frauen:
1. Wendy Holdener (Sz) 1:46,05.
2. Nathalie Eklund (Sd) 0,15 zurück.
3. Mona Löseth (No) 0,16.
4. Sarka Zahrobska (Tsch) 0,39.
5. Magdalena Fjällström (Sd) und Ramona Siebenhofer (Ö), je 0,58.
Ferner: 9. Michelle Gisin (Sz) 1,09. 29. Jasmin Rothmund (Sz) 3,59.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter F. am 10.01.2013 22:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nett

    ... Schön aber bedenklich sind Platz 8, 13 und 15 ....

  • hampi h am 10.01.2013 19:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

    Tip top's resultat, jetzt aber grünenfelder gidin und zurbriggen sofort durch diese drei im weltcup ersetzen.

  • Mauricio am 11.01.2013 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Abtroecknet

    Die haben Marc und Sivan " abtroecknet" lässt die Jungen fahren!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mauricio am 11.01.2013 12:45 Report Diesen Beitrag melden

    Abtroecknet

    Die haben Marc und Sivan " abtroecknet" lässt die Jungen fahren!

  • Peter F. am 10.01.2013 22:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nett

    ... Schön aber bedenklich sind Platz 8, 13 und 15 ....

  • mike, bern am 10.01.2013 21:53 Report Diesen Beitrag melden

    hopp schwyyz

    bemerkenswert lese ich die rangierungen (und abstände) der restlichen schweizer: tobias grünenfelder (8.), marc gisin (13.), silvan zurbriggen (15.). - den weltcuperfahrenen schweizern. hieran kann man interpretieren wie ausser form die arivierten - oder wie gut die jungen sind.. je nach dem wie man es lesen möchte..

  • hampi h am 10.01.2013 19:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok

    Tip top's resultat, jetzt aber grünenfelder gidin und zurbriggen sofort durch diese drei im weltcup ersetzen.