Super G Lake Louise

08. Dezember 2019 19:20; Akt: 08.12.2019 22:16 Print

Suter rettet die Schweizer Ehre in Lake Louise

In Lake Louise vermochte auch im Super-G nur Suter als Dritte zu überzeugen. Rebensburg holt sich den Sieg vor der Überraschungs-Zweiten Delago.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viktoria Rebensburg gewinnt den ersten Super-G der Saison. Corinne Suter wird Dritte. Pulver gut! So in etwa lautet der Status im Skigebiet Lake Louise. In der Nacht auf Sonntag gab es nochmals Neuschnee, das führte entsprechend zu Arbeiten auf der Piste, weshalb der Start zum Super G der Frauen um eine halbe Stunde nach hinten verschoben werden musste. Mit den Bedingungen der teilweise weichen Unterlage kam dann Viktoria Rebensburg am besten zurecht. Die 30-Jährige reüssierte mit 35 Hundertsteln Vorsprung auf Nicol Delago. Die Italienerin schaffte das Kunststück, mit Startnummer 31 noch auf Rang 2 zu fahren. Für die 23-Jährige handelt es sich um den zweiten Podestplatz im Weltcup.

Suter einmal mehr die einzige Schweizer Konstante


Suter fährt mit einer abgeklärten Fahrt auf das Super-G-Podest. (Quelle: SRF)

Mit ihrem Exploit verdrängte Delago Corinne Suter noch auf Rang 3. Die Schwyzerin war lange die einzige, die Rebensburg gefährlich nahe kam. Für sie endet der Auftritt in Lake Louise damit so, wie er begonnen hatte: Mit einem Podestplatz. Am Freitag war sie in der ersten Abfahrt lediglich von Ester Ledecka bezwungen worden. Suter rettet damit die Schweizer Ehre in Kanada. Lara Gut-Behrami wurde Zwölfte, Michelle Gisin klassierte sich im 20. Rang. Weltcup-Punkte gab es auch noch für Priska Nufer (26.).

Wintersport

(spy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ich weiss es am 08.12.2019 21:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut doch nicht so gut

    Da kann Sie noch lange jammern, besser erst einmal Leistung bringen und dann kann Sie ansprüche stellen.

  • Lüku1939 am 08.12.2019 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    LGB

    Lara Gut-Behrami durfte wohl kein Spezial Training mehr machen wird wohl die ausrede sein...

  • Laurin am 08.12.2019 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    War wohl nix

    Mit dem ersten Speed Sieg wars mal wieder nichts. Schade für Suter, hätte es ihr gegönnt. Lara Garnichtgut-Behrami hat mal wieder gezeigt, dass sie einer Nachwuchsfahrerin den Platz weg nimmt und sonst gar nichts kann.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pumpi am 08.12.2019 22:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Leistung

    Bravo Corinne Suter. Weiter so. Viel Glück für die nächsten Rennen.

  • Pumpi am 08.12.2019 22:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolle Leistung

    Bravo Corinne Suter. Weiter so. Viel Glück für die nächsten Rennen.

  • biertrinker am 08.12.2019 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    tiptop

    Ein dritter Platz ist doch toll, Gratuliere! Lara auf dem zwölften lässt sich auch drauf aufbauen, weiter so!

  • Lüku1939 am 08.12.2019 22:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    LGB

    Lara Gut-Behrami durfte wohl kein Spezial Training mehr machen wird wohl die ausrede sein...

  • Jurorin am 08.12.2019 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trainer wechseln Lara Gut

    Lara Gut sollte meiner Meinung nach ihren Trainer wechseln, denn der 12.Rang ist definitiv schlecht für eine sehr gute Skifahrerin wie sie eigentlich ist.