Rührender Abschied

10. Februar 2020 13:59; Akt: 11.02.2020 06:28 Print

Shiffrin gedenkt toten Vaters mit Video

Mikaela Shiffrin trauert um ihren Vater Jeff. Jetzt berührt der US-Ski-Star mit einer Videobotschaft an seinen geliebten Papa.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Weltcup-Seriensiegerin Mikaela Shiffrin trauert um ihren Vater Jeff, der vergangene Woche im Alter von 65 Jahren überraschend verstorben ist. Jeff starb an den Folgen einer Kopfverletzung, die er sich bei einem Unfall zuhause zugezogen hat. Tochter Mikaela, Sohn Taylor und Frau Eileen begleiteten ihn in seinen letzten Stunden am Sterbebett.

Umfrage
Schauen Sie Skirennen am Fernsehen?

Shiffrin legt derzeit eine Pause im Weltcup ein, um in der schwierigen Phase im Kreise ihrer Familie zu sein. Mit einer emotionalen Videobotschaft an ihren Vater meldet sich Shiffrin nun auf Twitter zu Wort – und bedankt sich dabei auch bei ihren Fans.

«Wir möchten jedem für die Liebe und Unterstützung danken. Danke für die Gebete, für die Umarmungen, Liebe und ermutigenden Worte, die unsere Familie wirklich berührt haben. An die Medien: unser tiefster Dank für die Achtung unserer Privatsphäre.»

Im Namen der Familie bedankt sich die Siegerin von 66 Weltcuprennen für die «schönen Worte über unseren Vater/Ehemann».

Wann die 24-Jährige wieder in den Ski-Weltcup einsteigt, ist offen: «Wir wissen nicht, wie es weitergeht, aber wir wissen, dass wir uns mehr denn je lieben werden.»

Unterstützer und Begleiter

Der Ski-Superstar hatte ein sehr enges Verhältnis zu ihrem Vater. Jeff Shiffrin förderte die Ski-Karriere seiner Tochter gemeinsam mit Ehefrau Eileen intensiv. Mikaelas Eltern begleiten ihre Tochter auch oft im Weltcup.

«Unser Berg, unser Ozean, unser Sonnenaufgang, unser Herz, unsere Seele, unser Alles», schrieb die zweimalige Olympiasiegerin und fünfmalige Weltmeisterin nach dem Tod ihres Vaters bei Twitter.

Wintersport

(mh/tzi)