Grosse Trauer

05. November 2018 08:16; Akt: 05.11.2018 11:04 Print

Swiss-Ski-Talent tödlich verunglückt

Speedspezialist Gian Luca Barandun kommt bei einem Ausflug mit dem Gleitschirm ums Leben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Swiss-Ski trauert um ein Mitglied des A-Kaders. Speedspezialist Gian Luca Barandun ist am Sonntag bei einem Ausflug mit dem Gleitschirm tödlich verunglückt.

Wie die Bündner Kantonspolizei mitteilt, verlor die Schweizer Nachwuchshoffnung in der Nähe von Laax während einem Schulungsflug die Kontrolle. Er geriet zu tief und stürzte auf einer Wiese ab. Seine Verletzungen waren so schwer, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Der Schweizer Skiverband ist über den Unfalltod des 24-jährigen Bündners zutiefst bestürzt und erschüttert. «Die Swiss-Ski Familie ist in dieser schweren Zeit in Gedanken bei der Trauerfamilie. Wir sprechen ihr unser herzlichstes Beileid aus», so Markus Wolf, Geschäftsführer von Swiss-Ski.

Barandun feierte im vergangenen Jahr am Lauberhorn in der Kombi seine Weltcup-Premiere und schaffte mit Rang 28 den Sprung in die Punkte. In der Kombi von Bormio glänzte er mit dem 9. Rang. Es war sein bestes Resultat im Weltcup.

Wintersport