Biathlon

10. Dezember 2011 13:45; Akt: 10.12.2011 13:46 Print

Weger verpasst ersten Sieg nur knapp

Knapp fünf Sekunden trennten Benjamin Weger in Hochfilzen vom ersten Weltcupsieg eines Schweizer Biathleten. Wie tags zuvor im Sprint wurde der 22-jährige Oberwalliser auch in der Verfolgung Dritter.

storybild

Benjamin Weger hat sich im Biathlon in die Weltspitze gekämpft. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Benjamin Weger ist im Kreis der Weltbesten seines Fachs angekommen. Gut 24 Stunden nach dem 3. Rang im Sprint glänzte er auch in der Verfolgung. Vor dem letzten Langlauf-Abschnitt lag Weger dank nur einem Fehler aus 20 Schüssen sogar knapp in Führung. Im Aufstieg war er der Attacke der beiden Norweger Emil Hegle Svendsen und Tarjei Bö dann allerdings nicht ganz gewachsen. Svendsen, der sich beim Überholen mit Weger verhedderte, setzte sich im Schlussspurt knapp vor seinem Landsmann durch. Weger folgte mit nur 4,9 Sekunden Rückstand auf den Sieger.

Weger fehlten nur 4,9 Sekunden zum ersten Weltcupsieg seiner Karriere. Doch auch mit dem dritten Weltcup-Podestplatz seiner Karriere durfte er mehr als zufrieden sein. Vor einem Jahr in Pokljuka (Sln) war er über 20 km Zweiter geworden - fast eine Minute hinter Daniel Mesotitsch (Ö). Am Freitag trennten ihn 19,6 Sekunden vom erstplatzierten Schweden Carl Johan Bergman. Nach seinem fulminanten Saisonstart belegt Weger im Gesamtweltcup den 5. Zwischenrang.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.