WM-Kombination

08. Februar 2019 10:12; Akt: 08.02.2019 10:18 Print

Gold-Jagd für Holdener, Training für Suter

von Marcel Rohner - Die heutige WM-Kombination ist umstritten, viele Fahrerinnen nutzen sie zu Trainingszwecken. Für die anderen führt der Weg zu Gold über Wendy Holdener.

Vor dem WM-Auftakt gut gelaunt und am Freitag mit Gold um den Hals? Wendy Holdener ist Favoritin in der Kombination. (Video: Marcel Rohner)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist schon eine Weile her, aber die Folgen von Wendy Holdeners Unfall sind immer noch sichtbar. Ende November bekam sie in Killington eine Slalomstange ins Gesicht, die Wunde musste mit sechs Stichen genäht werden. Auch in Schweden klebt ein Pflaster am Kinn. «Die Narbe ist noch rot, sie soll möglichst gut verheilen», sagt Holdener, «und das Pflaster ist ein guter Sonnenschutz.»

Umfrage
Wie viele Medaillen gewinnt die Schweiz an der Ski-WM in Are?

Den brauchte es am Donnerstag, nach eisig kalten Tagen war es beim dritten Abfahrtstraining der Frauen und beim ersten der Männer mit knapp unter null Grad schon fast wohlig warm. Es sind Bedingungen, die Holdener liegen, nur die Österreicherin Stephanie Venier, die ein Tor ausliess, war um neun Hundertstel schneller. «Ich hätte nicht gedacht, dass ich so weit nach vorne komme», sagte Holdener nach ihrer Fahrt. Und das nicht etwa nach einem Slalom, sondern nach einer Abfahrt, der einzigen Disziplin, in der sie nicht am Start stehen wird.

Favoritin Nummer 1

Die Abfahrt aber ist Teil der Kombination vom Freitag (ab 11.30 Uhr im Ticker). Die 25-Jährige ist da als Titelverteidigerin erste Anwärterin auf Gold, auch weil Mikaela Shiffrin verzichtet und die zweitbeste Slalomfahrerin des Winters, Petra Vlhova, zumindest im Training nicht mit Holdener mithalten konnte. «Es fährt nicht nur Petra», sagt diese, «es gibt noch viele andere Athletinnen.» Die Favoritenrolle wird sie mit dieser Aussage nicht los, keine dieser anderen Athletinnen verfügt in beiden Disziplinen über so viel Potenzial wie sie.

Die Abfahrt scheint es Holdener plötzlich angetan zu haben, kurz habe sie sich sogar überlegt, auch am Sonntag dort anzutreten. Sie sagt: «Es wäre schon geil, nochmals zu fahren, aber es liegt gerade nicht drin.» In der Kombinations-Abfahrt darf Holdener dieses Gefühl noch ein letztes Mal an dieser WM erleben. Dann geht es zurück auf die Slalomski.

Für Suter nur ein Training

Anders ist das bei Corinne Suter. Nein, nein, das wolle sie den Zuschauern dann doch nicht antun, sagt sie und lacht. «Ich habe meine Schoner auch nicht dabei, das kann ich jetzt als Ausrede benutzen», wieder ein herzhaftes Lachen. Die Rede ist vom Slalom, Suter ist nach dem Gewinn von Bronze im Super-G guter Laune und wieder ausgeruht. Sie wird als Training für den Sonntag den ersten Teil der Kombination, die Abfahrt, bestreiten.

Ein Entscheid, der viel aussagt über die Wichtigkeit einer WM-Kombination, überhaupt stehen nur 32 Fahrerinnen am Start. Nicht nur für Suter gilt sie als Training für die Königsdisziplin, auch andere wie Lara Gut-Behrami und Lindsey Vonn absolvieren nur den ersten Teil des Rennens.

Die Wetterprognosen versprechen für Freitag bessere Bedingungen als für Samstag, den letzten Trainingstag vor der Abfahrt, eine Absage droht. Sie trainiere lieber einen Tag vor dem Rennen, als eine längere Pause zu haben, sagt Gut-Behrami. Sie wird am Freitag mit der Nummer 2 starten, gleich nach Vonn. Danach ist der Renntag für die beiden vorbei.


Wintersport

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sulejka am 08.02.2019 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    viel Glück und Erfolg

    Viel Erfolg allen Schweizerinnen und viel Glück dazu.

  • Mario am 08.02.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    "Trainingsfahrt" verbieten

    Wer nicht an beiden Läufen teil nimmt, sollte von der WM ausgeschlossen werden. Diesen Wettbewerb als Training zu missbrauchen ist einer Weltmeisterschaft unwürdig und eine Beleidigung für die Zuschauer. Sowas gehört in Zukunft verboten.

    einklappen einklappen
  • J.Hug am 08.02.2019 11:33 Report Diesen Beitrag melden

    Schon etwas armselig?

    Diese Disziplin wurde doch ursprünglich eingeführt um die "komplettesten" Fahrer`innen zu ermitteln. So gesehen ist es schon fast armselig, dass "die Ski Nation Schweiz" gerade eine Athletin aufbieten kann die beide Teilstrecken bewältigen will.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Küsu am 08.02.2019 16:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Slalomverzicht der Tussys

    Haben es die Schweizer-Stars nicht nötig den Slalom zu fahren? Das kann ja nicht sein. Da gehts um Medaillen und man lässt diese Tussys die Abfahrt fahren, aber auf den Slalom wird verzichtet. Das geht doch nicht!

    • Maler50 am 09.02.2019 06:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Küsu

      Hier nur die Schweizerinen anzulasten ist falsch,dies ist eine Tatsache welches fast alle Nationen betrifft!

    einklappen einklappen
  • Fanny Mae am 08.02.2019 14:15 Report Diesen Beitrag melden

    Mir ist egal wer gewinnt.

    Hauptsache keine Schweizerin.

    • Pimp am 08.02.2019 17:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fanny Mae

      Die Meinung einer Dirne ist hier nicht gefragt!

    einklappen einklappen
  • Mario am 08.02.2019 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    "Trainingsfahrt" verbieten

    Wer nicht an beiden Läufen teil nimmt, sollte von der WM ausgeschlossen werden. Diesen Wettbewerb als Training zu missbrauchen ist einer Weltmeisterschaft unwürdig und eine Beleidigung für die Zuschauer. Sowas gehört in Zukunft verboten.

    • vici.b am 08.02.2019 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mario

      Sehe ich exakt auch so! ist ja keine Spass Veranstaltung.

    • Maler50 am 08.02.2019 17:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mario

      Da gebe ich ihnen recht,es ist einfach kein Korrektes vorgehen.

    einklappen einklappen
  • m.s.h. am 08.02.2019 14:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    BRAVO CORINNE & WENDY!

    Ski-Madame GUT-B. ist heute letzte Schweizerin geworden. Das ist mehr als bedenklich -- wenn man bedenkt, wo sie Mal stand. Da nützt weder ihr Doppelname, noch die pompöse Hochzeit nichts. Grosse Chancen wird Wendy H. haben. Wenn Wendy in ihrer Parade- Disziplin zügig voran kommt, wird sie eine Kombi- Medaille machen. Sehr toll auch den Rang von CORINNE SUTER. Bravo!

    • Neutraler am 08.02.2019 14:11 Report Diesen Beitrag melden

      Aber aber

      Nur trainingshalber teilzunehmen verdient bei der Kombi kein Bravo!

    einklappen einklappen
  • Linda die Echte am 08.02.2019 13:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und einmal

    mehr unter ferner liefen. Oder mitmachen ist wichtiger als gewinnen. Das Ergebnis vom fehlenden Sommertraing zeigt Wirkung. Fussball scheint doch wichtiger zu sein. Bitte ende Saison Rücktritt erklären. Es reicht, nur um noch mehr Geld vom Verband zu bekommen und jungen den Platz zu stehlen braucht es nicht mehr. Herr Lehmann handeln Sie.

    • Verteidiger am 08.02.2019 13:42 Report Diesen Beitrag melden

      Linda die Echte

      Machen Sie Ihre Arbeit auch so wie Sie das von anderen verlangen? bin nicht ganz sicher

    • Karin am 08.02.2019 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Linda die Echte

      Immer noch nicht verkraftet, dass Ihre Kinderlein in der Skischule hinter Lara Gut anstehen mussten. Tragisch, dass solche Erlebnisse Ihr Leben bestimmen und Sie glauben darum bestimmen zu dürfen, wann Lara Gut-Behrami den Rücktritt zu geben hat. Ich würde gerne wissen, ob Sie jemals eine vergleichbare Leistung für die Schweiz erbracht haben.

    • xbert am 08.02.2019 14:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Linda die Echte

      herr lehmann kostet den verband um ein vielfaches. und was hat der schon erreicht...ein mal olympiasieger aufgrund von wetterglück und nicht weil er es kann. sonst nichts niente nada. und jetzt als chef herumposaunen..na ja.

    einklappen einklappen